Rezensionen

Rezension A Song of Wraiths and Ruin

A Song of Wraiths and Ruin von Roseanne A. Brown

  • Titel: A Song of Wraiths and Ruin
  • Autor: Roseanne A. Brown
  • Verlag: Knaur Verlag
  • Seiten: 512 Seiten
  • ISBN: 978-3426528143
  • Preis: 16,99 €

Klappentext:

Alle zehn Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen…

Meine Meinung:

Ich habe von diesem Buch schon viel gutes gehört und als ich mitbekommen habe, dass es ins Deutsche übersetzt wird wollte ich es unbedingt lesen. Das Cover ist wirklich schön gestaltet (es gefällt mir sogar besser als das Original) und auch der Klappentext klang mega spannend. Ich weiß nicht ob meine Erwartungen zu hoch waren oder ob das Buch einfach nichts für mich war, aber nach ungefähr der Hälfte habe ich das Buch abgebrochen. Das Buch lässt sich eigentlich recht flüssig lesen, aber ich hatte schon in den ersten Kapiteln Probleme wirklich in die Story zu finden. Ich habe dennoch weitergelesen, da ich immer noch die Hoffnung hatte, dass es einen Moment gibt der mich richtig packt. Leider war dies nicht der Fall.

Auch die Charaktere konnten nicht wirklich mein Interesse wecken. Als Malik das erste Mal aufgetaucht ist, dachte ich erst noch ich habe ein kleines Kind vor mir. Sein Verhalten hat einfach nicht zu einem Teenager gepasst. Auch im weiteren Verlauf konnte seine Handlungen nicht nachvollziehen. Zwar muss ich sagen, dass die Autorin seine Angststörungen gut rübergebracht hat, aber ich hätte mir doch etwas mehr Rückgrat von ihm gewünscht. Karina hat mir auf den ersten Blick gefallen, aber je mehr ich von ihr gelesen habe, desto egaler wurde sie mir. Leider. Sie war halt einfach da. Und auch die Dynamik zwischen ihr und Malik konnte mich nicht packen. Da hat mir einfach etwas gefehlt.

Ich denke, dass dieses Buch vielen gefallen wird aber für mich war es leider nichts. Lest euch am besten die Leseprobe durch und entscheidet dann, ob euch das Buch gefällt oder nicht.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.