Rezensionen

Rezension A Stars Fate

A Stars Fate von Isabelle Richter 

  • Titel: A Stars Fate
  • Autor: Isabelle Richter
  • Verlag: Written Dreams Verlag
  • Seiten: 268 Seiten 
  • ASIN: B07ZJX7CZJ
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Jace Huntington hat die Schatten seiner Vergangenheit als Pflegekind weit hinter sich gelassen und ist mittlerweile ein aufstrebender Hollywood-Star, dem buchstäblich die Welt zu Füßen liegt.

Doch als er auf die hartnäckige Klatschreporterin Madison Crowe trifft, muss er schnell feststellen, dass er mit der dunkelsten Zeit in seinem Leben noch lange nicht abgeschlossen hat. Dazu fühlt er sich zu der jungen Frau, die sich neben reißerischen Promi-Schlagzeilen dem Aufdecken der grauenvollen Missstände im Pflegesystem verschrieben hat, hingezogen.

Auch in Madison wecken die Begegnungen mit Jace ein Verlangen, das sie in dieser Form bislang nicht kannte. Verzweifelt versucht die zielstrebige Journalistin, Jace auf Abstand zu halten und ihr finsteres Geheimnis vor ihm zu bewahren. Wie Jace trägt Madison ebenfalls tiefe Narben auf ihrer Seele und hat ihre ganz eigenen Gründe, die sie antreiben.

Gerade, als sie sich einander annähern, bricht das Kartenhaus aus Notlügen und Schutzbehauptungen zusammen und bringt eine Wahrheit ans Licht, an der ihre Liebe zu zerbrechen droht. 

Meine Meinung:

„A Stars Fate“ ist der zweite Teil der A – Star´s – Reihe von Isabelle Richter. Das Cover ist wieder super schön gestaltet. Es ist schwarz mit bunten Blumen. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort mein Interesse geweckt. Es klingt zwar ein bisschen nach Klischee, Hollywoodstar verliebt sich in Klatschreporterin, aber so war es ganz und gar nicht. Isabelle Richter hat mit ihrem tollen Schreibstil eine wunderschöne Geschichte geschaffen. Er ist zwar flüssig zu lesen, sehr emotional und spannend und doch auch recht anspruchsvoll. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es ziemlich schnell durchgelesen. Von der erste Seite an, fand ich mich mitten im Geschehen wieder. 

Die Handlung wird abwechselnd aus Madisons und Jace Sicht erzählt. So konnte man sich wunderbar in die beiden Charaktere hineinversetzten und ihre Handlungen gut verstehen und vor allem nachvollziehen. Sowohl die beiden Hauptcharaktere, als auch die Nebencharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und sie wirkten alles sehr authentisch. Die Nebencharaktere haben alles schön abgerundet. Die langsame Annäherung von Jace und Maddison war gut geschrieben und man hat sofort das knistern zwischen den beiden bemerkt. 

Wie oben schon geschrieben, ist es kein Buch über Klischees, sondern es wird auch ein sehr ernstes und wichtiges Thema behandelt. Schon der Prolog hat mich, emotional, sehr mitgenommen. Isabelle Richter hat es geschafft und sich nicht gescheut, dass (Tabu-)Thema sehr gut und glaubwürdig zu erzählen. Die ganze Handlung war durchgehend sehr spannend und fesselnd. 

Die beiden Teile kann man komplett unabhängig von einander lese. Ich habe auch den zweiten Teil zuerst gelesen und ich hatte zu keinem Zeitpunkt, beim lesen, das Gefühl als würde mir etwas fehlen. Zwar spoilert man sich etwas für den ersten Teil aber für mich war das nicht schlimm. 

Isabelle Richter hat hier wieder eine tolle und sehr emotionale Geschichte geschaffen. Für alle die schon Bücher der Autorin gelesen haben, aber auch für alle die emotionale Liebesgeschichten mögen, für den ist dieses Buch absolut passend.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Written Dreams Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder