Rezensionen

Rezension A wish for us

A wish for us von Tillie Cole

  • Titel: A wish for us
  • Autor: Tillie Cole 
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 448 Seiten
  • ISBN: 978-3736311350
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte…

Meine Meinung:

„A wish for us“ war für mich eine absolute Überraschung. Da ich bis jetzt nur die Hades Hanuman Reihe von Tillie Cole kannte waren meine Erwartungen nicht all zu hoch. Doch ich muss sagen, Tillie Cole kann mich auch mit romantischen Liebesgeschichten überzeugen. Das Cover ist, mit der Farbexplosion, ein echter Eyecatcher und es passt perfekt zur Handlung. Auch der Klappentext macht direkt neugierig auf die ganze Geschichte. Tillie Cole hat einen unglaublich tollen Schreibstil. Er ist sehr emotional, packend und bildlich. Von der erste Seite konnte mich die Geschichte fesseln und hätte ich das Buch nicht in einer Leserunde gelesen, hätte ich es in einem Rutsch durchgehabt. Die Handlung war gut ausgearbeitet und die Idee mit der Synästhesie hat mir super gefallen.

Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und komplex gestaltet. Und doch haben sie alle zusammen wunderbar harmoniert. Bonnie ist ein Mensch, denn ich sehr schnell ins Herz geschlossen habe. Sie hat schon viel in ihrem Leben durchmachen müssen und gibt trotzdem nicht auf. Sie und Cromwell zusammen war einfach immer toll zu lesen. Die Liebe zwischen den beiden Charakteren war auf jeder Seite spürbar, auch wenn sie nicht immer einer Meinung waren. 

Alles in allem war „A wish for us“ eine wunderschöne und romantische Liebesgeschichte. Allerdings bin ich keine Fan von Kitsch und Klischees, deswegen war für mich das Ende und der Epilog einfach zu viel des guten. Es war mir alles etwas zu übertrieben und zu Friede, Freude, Eierkuchen. So etwas ist leider absolut nicht mein Fall. Aber wer damit kein Problem hat wird seine absolute Freude an dem Buch haben. Trotz dem kleinen Manko kann ich das Buch wirklich weiterempfehlen, da es mir im Großen und ganzen sehr gut gefallen hat.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.