Rezensionen

Rezension All of me

All of me von K. L. Kreig

  • Titel: All of me
  • Autor: K. L. Kreig
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 448 Seiten
  • ISBN: 978-373611091
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht – das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen – das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag…

Meine Meinung:

„All of me“ ist mein erstes Buch von K.L. Kreig und es konnte mich wirklich begeistern. Das Cover viel mir direkt auf, denn es sieht wunderschön aus. Zusammen mit dem Klappentext macht es einfach neugierig. Durch den tollen, spritzigen und humorvollen Schreibstil von K.L. Kreig konnte ich direkt in die Geschichte eintauchen und hatte keinerlei Probleme der Handlung und Entscheidungen zu folgen. Die Geschichte war gut aufgebaut, es gab immer wieder kleine Spannungs- und Dramamomente, die für Pepp gesorgt haben. Beim lesen wurde es, bis auf ein oder zwei kleine Längen, nicht langweilig.

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und im großen und ganzen waren sie mir auch sympathisch. Willow war mir sofort sympathisch. Sie ist eine unglaublich starke, aufopferungsvolle und intelligente Frau. Sie kümmert sie neben allem auch noch hingebungsvoll um ihre kranke Mutter. Mit Shaw hatte ich so meine Problemchen. Auch wenn ich ihn im großen und ganzen mochte, hat er sich Willow gegenüber Teilweise wie ein absolutes A*** verhalten. Man konnte schon verstehen, dass er mit seinen Gefühlen nicht wirklich klar kam aber man kann sich trotzdem anderen gegenüber benehmen. Aber Shaw hat auch seine guten Seite und das war auch der Grund warum er mir, gegen Ende, doch noch sympathisch wurden. Das Knistern zwischen den beiden waren von Beginn an da und auf jeder Seite zu spüren.

„All of me“ hat mir gefallen aber dieses Ende… ich will den zweiten Teil. Ich bin verdammt gespannt wie es zwischen den beiden weitergehen wird. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen, denn das Buch konnte mich wirklich begeistern.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.