Rezensionen

Rezension Alleycat: Liebe & Rache

Alleycat: Liebe & Rache von Barbara Schinko

  • Titel: Alleycat: Liebe & Rache
  • Autor: Barbara Schinko
  • Verlag: Oetinger Verlag
  • Seiten: 400 Seiten
  • ISBN: 978-3841505989
  • Preis: 12,00 €

Klappentext:

Diese Superheldin rockt!

Rina wächst wohlbehütet in der idyllischen Eastside auf. Doch ihre Sehnsucht nach Abwechslung und Abenteuer zieht sie immer wieder in die düstere Northside, wo Gangs regieren. Dort verliebt sie sich bei einem Konzert in den Rockstar Brynn. Und wird zunächst etwas unfreiwillig zu einer Superheldin, als sie ein Mädchen vor einem Überfall rettet und ein Video von ihrer Rettungsaktion im Fernsehen auftaucht. Die Presse gibt ihr den Spitznamen Alleycat. Als Alleycat streift sie schließlich Nacht für Nacht durch die Straßen der Northside und rächt das Unrecht. Doch wie lange kann das Leben als Phantom gut gehen? Und hat ihre Liebe zu einem Northside-Jungen eine Chance? Und wer ist der maskierte Junge, der sich Ash nennt und ihr in einer verhängnisvollen Nacht das Leben rettet?

Spannend, actionreich und romantisch – da ist für jeden was dabei.

Meine Meinung:

„Alleycat: Liebe & Rache“ ist mein erstes Buch von Barbara Schinko. Ich habe das Buch ganz zufällig entdeckt und mich haben sowohl das Cover, als auch der Klappentext angesprochen. Allein die Kombination von Superhelden und Rockstars klang für mich sehr gut. Der Schreibstil von Barbara Schinko konnte mich gleich packen. Er ist leicht zu lesen, frech und modern, aber auch spannend und emotional. Ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen und kann am Ende sagen, dass es mir wirklich gefallen hat. Die Handlung war gut durchdacht und umgesetzt. Ich hatte immer das Gefühl als wäre ich mitten im Geschehen und ich habe richtig mit Rina mitgefiebert.

Die Charaktere waren alle super ausgearbeitet hatten Tiefe und ich konnte die jeweiligen Handlungen und Verhaltensweisen gut nachvollziehen. Ich mochte sowohl den Musiker Brynn, als auch den geheimnisvollen Ash. Aber Rina war es, die ich absolut und direkt in meine Herz geschlossen habe. Sie ist, auf der einen Seite ein taffe und mutige junge Frau, die weiß wie sie sich verteidigen muss, aber auf der anderen Seite ist sie ein Mädchen das ihren geliebten Bruder verloren hat und um ihn trauert. Ihre Entwicklung war wirklich wunderbar beschrieben und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte wie es mit Rina weitergeht.

Auch die Spannung ist in dem Buch absolut nicht zu kurz gekommen und man rätselt automatisch mit. Ich freue mich jetzt sehr auf den zweiten Teil, da es immer noch eine paar Geheimnisse gibt, die ich gerne aufdecken möchte. Barbar Schinko konnte mich mit dem ersten Teil von Alleycat total begeistern.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Oetinger Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.