Rezensionen

Rezension Alphawölfin

Alphawölfin von Sarah Baines 

  • Titel: Alphawölfin
  • Autor: Sarah Baines
  • Verlag: Nova MD
  • Seiten: 324 Seiten
  • ISBN: 978-3964435866
  • Preis: 10,99 €

Klappentext:

Vor Jahrhunderten hat sie ihn verlassen. Ohne ein Wort der Erklärung. Jetzt ist sie zurück. Und er hasst sie dafür. Einst war sie eine unschuldige, junge Wölfin. Der Stolz ihrer Familie. Ungezähmt, wild und mit einem Selbstbewusstsein gesegnet, das sie sogar ihrem Vater, dem Alpha ihres Rudels, trotzen lässt. Der Engländer, der sie im Wald fast dabei erwischt, wie sie sich in einen Mensch verwandelt, ist dreckig, heruntergekommen und seine Alkoholfahne mehrere Tage alt. Trotzdem hat er etwas an sich, das sie magisch anzieht. Er treibt sie in den Wahnsinn mit seiner Arroganz. Seine Meinung über Frauen weckt in ihr das Bedürfnis, ihm die Augen auszukratzen. Dennoch kommt sie immer wieder … und verliert ihr Herz an diesen Mann. Für einen kurzen Moment ist sie glücklich. Bis die Ereignisse sich überschlagen und ihr keine andere Wahl bleibt, als ihn zu verlassen. Als sie erneut vor ihm steht, sind dreihundertzweiundsiebzig Jahre vergangen und aus ihrem dreckigen Engländer ist ein hartherziger Wolf geworden. Der Hass in seinen Augen brennt auf ihrer Haut. Seine Verachtung reißt ihr Herz in Stücke. Doch dieses Mal wird sie nicht gehen. Das hat sie sich geschworen. Jeder Band der Reihe kann unabhängig von den anderen gelesen werden.

Meine Meinung:

Bis jetzt kannte ich nur die Dark Romance Reihe „the darker Stories“ von Sarah Baines aber ich muss sagen, dass sie mich auch mit ihrem Fantasy Roman „Alphawölfin“ überzeugen konnte. Das Cover wirkt sehr düster, was mir aber gut gefällt. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort mein Interesse geweckt. Sarahs Schreibstil war auch dieses Mal wieder sehr angenehm zu lesen. Er war spannend, magisch, detailreich und sprachlich sehr gelungen. Ich habe mich beim lesen sofort wohlgefühlt und war gefesselt. Das Buch habe ich innerhalb ein paar Tage durchgehabt. Die Handlung ist sehr gut ausgearbeitet und der Spannungsbogen hält sich kontinuierlich oben. Ich konnte dem roten Faden die ganze Zeit folgen.

Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Sie waren toll und detailliert beschrieben, sodass ich die Handlegen und Beweggründe gut verstehen und nachvollziehen konnte. Ellis und Warren sind zwei sehr faszinierende Charaktere, sie sind so unterschiedlich aber doch ist da etwas, was sie beide verbindet. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist in jedem Satz spürbar, auch wenn Warren sich weigert auf seine Gefühle zu hören. Ellis ist eine starke junge Frau, die immer noch unter dem Verlust von Warren leiden. Als die beiden plötzlich gezwungen sind zusammen zu arbeiten flammen alte Gefühle wieder auf. 

Ich habe das ganze Buch mit den beiden mitgefiebert und mitgelitten. Gerade Ellis habe ich direkt ins Herz geschlossen und es war wirklich toll beschrieben, wie die beiden langsam wieder zueinander finden und sich das Vertrauen wieder erkämpfen.

„Alphawölfin“ konnte mich absolut begeistern und ich muss sagen Sarah hat sowohl ein Talent für Dark Romance Bücher als auch für Fantasy Bücher. Da jeder Band für sich alleine gelesen werden kann, hatte ich absolut kein Problem beim lesen obwohl ich die ersten drei Teile nicht kennt. 

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Sarah Baines als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.