Rezensionen

Rezension Anam Fear: Das Schattenamulett

Anam Fear: Das Schattenamulett von Luna Wood

  • Titel: Anam Fear: Das Schattenamulett
  • Autor: Luna Wood
  • Verlag: Tagträumer Verlag
  • Seiten: 250 Seiten
  • ISBN: 978-3946843672
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Eine unsterbliche Seele, gefangen in einem sterblichen Körper.

Ein zerstörtes Land, das auf seine Retterin wartet.

Eine Aufgabe, die den sicheren Tod bedeutet.

Und eine Liebe, die die Zeit überdauert.

Seit frühster Kindheit wurde Lijana im Kampf trainiert, doch nichts konnte sie auf das Schicksal vorbereiten, das ihr bevorsteht. Ein schöner Fremder entführt sie in seine Welt: In ein Reich, das einst von den Elfen bewohnt war und in dem die Elemente der Quell der Macht sind. Sie zu finden und in dem heiligen Turm zu vereinen ist die Aufgabe der Elementträgerin. Doch bisher hat jede Auserwählte auf dieser Suche ihr Leben verloren.

Lijana wird zur entscheidenden Figur in einem grausamen Spiel um Herrschaft, Liebe und Tod. Während ihrer Reise durch die fremde Welt droht sie mehr zu verlieren, als nur ihr Herz…

Meine Meinung:

„Anam Fear: Das Schattenamulett“ ist der Debütroman von Luna Wood. Das Cover ist unheimlich schön und geheimnisvoll gestaltet. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort mein Interesse geweckt. Man merkt, dass das Buch ein Debüt ist, aber trotz all dem hat mir das Buch super gefallen. Der Schreibstil war gut zu lesen, flüssig und geheimnisvoll. Die Autorin hat auf jeden Fall noch Potenzial nach oben. Die Handlung habe ich größtenteils gut nachvollziehen und Verstehen können. Auch die Aufteilung der Kapitel war gut durchdacht. Alles in allem ein guter und solider Fantasyroman.

Die Charaktere waren teilweise noch etwas verwirrend. Im großen und ganzen waren sie gut durchdacht aber mir hat noch etwas die Tiefe gefehlt. Lijana und Draoi Ragnar waren tolle Protagonisten und ich mochte beide sehr gerne. Je mehr ich gelesen habe, desto mehr haben mich die beiden fasziniert. Ich bin gespannt wie es zwischen den beiden in Band zwei weitergehen wird. 

„Anam Fear 1“ ist ein toller Debütroman, mit Wendungen die ich nicht immer vorher gehen habe und die Autorin hat viel Potenzial und ich bin gespannt was noch kommt, denn durch den spannenden Cliffhanger am Ende bin ich sehr neugierig auf die Fortsetzung. Wer Fantasyromane mag, wird hier auf seine kosten kommen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Luna Wood als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.