Rezensionen

Rezension Angel Kisses

Angel Kisses von Mariella Heyd

  • Titel: Angel Kisses
  • Autor: Mariella Heyd
  • Verlag: Piper Verlag
  • Seiten: 296 Seiten
  • ASIN: B0811L459X
  • Preis: 4,99 €

Klappentext:

Charly hofft in New York auf den Durchbruch als Model, um die Farm ihrer Familie in Alabama zu retten. Allerdings empfängt die Großstadt sie nicht mit offenen Armen und Charly strandet in einer schäbigen Wohnung mitten in der Bronx. Dort lernt sie schnell, dass Wunder nicht einfach vom Himmel fallen – oder doch? Denn eines Abends landet ein sturzbetrunkener Engel auf der Feuerleiter vor ihrem Fenster und behauptet, ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen zu können – der Beginn eines himmlichen Abenteuers…

Meine Meinung:

„Angel Kisses“ war mein erstes Buch von Mariella Heyd. Das Cover hat mich direkt angesprochen, man bekommt gleich ein Weihnachtliches Feeling. Auch der Klappentext klingt sehr ansprechend und das war auch der Grund warum ich das Buch lesen wollte. Der Schreibstil von Mariella Heyd war angenehm und flüssig zu lesen. Der Plot an sich war eine gute Idee, Model trifft Engel habe ich so noch nicht gelesen. Leider wurde das Potential nicht voll ausgeschöpft. Denn eine gut Handlung lebt erst, durch ihre starken und aussagekräftigen Charaktere.

Die Charaktere waren, für mich, nicht gut ausgearbeitet. Es fehlte ihnen an tiefe und ich konnte das Verhalten manchmal nicht nachvollziehen. Die Beziehung zwischen Charly und ihrer Familie bzw. das Benehmen ihrer Mutter fand ich schrecklich. Auch das Charly sich nicht wirklich getraut hat etwas zu ihrer Mutter zu sagen. Ich verstehe, dass sie finanzielle Probleme haben aber das ist für mich keine Grund, die eigene Tochter so zu behandeln. Charly war an sich keine schlechter Charaktere doch sie war für mich einfach zu nachgiebig  und in gewissen Dingen nicht wirklich durchsetzungsfähig. 

Die Höllenbar „Hell Gate“ hat mir super gefallen, da kam auch der Humor durch. Gerade Ty mochte ich sehr. Er und Dale waren die einzigen Charaktere, die ich wirklich mochte. Dale war eine interessanter Persönlichkeit. Ein Engel, der Charlys innigsten Wunsch erfüllen soll. Doch was sich Charly innig wünscht und das was sie haben will, sind zwei verschiedene Dinge…

„Angel Kisses“ war ein kurzweiliger Roman der mich leider nicht ganz überzeugen konnte. Trotzdem ist es ein schönes Lesevergnügen. Wer solche Bücher mag, wird mit „Angel Kisses“ sicherlich nichts falsch machen. Deswegen kann ich das Buch auch nur bedingt empfehlen. 

Von mir gibt eine Leseempfehlung mit Vorbehalt.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von NetGalley und dem Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.