Rezensionen

Rezension Ashes & Embers 1: to love Storm

Ashes & Embers 1: to love Storm von Carian Cole

  • Titel: Ashes & Embers 1: to love Storm
  • Autor: Carian Cole
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seiten: 278 Seiten
  • ISBN: 978-386443864438486
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Eine Reihe von unglücklichen Umständen führt dazu, dass Evelyn mitten in einem Schneesturm mit einem völlig Fremden in einem Auto festsitzt. Einem Fremden mit langem Haar, Tattoos und jede Menge Muskeln. Einem Fremden, mit einer wahnsinnig sinnlichen Stimme und einem Lächeln, das einem die Knie weich werden lässt. Der sie in die Arme nimmt und tröstet, und dabei ein Feuer in ihr entfacht, das sie nicht mehr löschen kann. 

Sie hat keine Ahnung, dass es sich bei ihm um den Lead-Gitarristen von Amerikas berühmtester Rockband Ashes and Embers handelt. Storm Valentine. Und er hat es auch nicht eilig, sie darüber zu informieren.

Storm ist daran gewöhnt, alles zu bekommen, was er haben will. 

Und er will Evelyn.

Meine Meinung:

„To Love Storm“ ist der erste Teil einer Reihe um die Band Ashes & Embers. Das Cover hat direkt meine Aufmerksamkeit erregt. Zusammen mit dem Klappentext war meine Neugier sofort geweckt. Carian Cole war eine neue Autorin für mich und nach dem lesen kann ich sagen, dass sie mich nicht enttäuscht hat. Ihr Schreibstil ist flüssig, unglaublich emotional, malerisch und sehr detailliert. Ich war sofort in dem Buch drin und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Handlung war gut ausgearbeitet und ich habe schon lange nicht mehr so etwas gelesen. Es liegt immer eine gewisse Spannung in der Luft und auf keiner Seite ist es langweilig geworden. Die Zeit verging beim lesen wie im Flug.

Die Charaktere waren sehr schön ausgearbeitet, facettenreich und detailliert beschrieben. Evelyn war so viel mehr, wie man auf den ersten Blick dachte. Das Thema Depression hat die Autorin sehr gut und nachvollziehbar umgesetzt. Storm, der eher ein draufgängerischer Typ ist, hat es geschafft Evelyn aus ihre Schale zu locken, sodass sie es schafft auf eigenen Beinen zu stehen. Evelyn gewinnt neuen Lebensmut und lebt nicht mehr nur in ihrer Routine. Diese Entwicklung war sehr gut und verständlich dargestellt. Die Beziehung zwischen ihr und Strom war etwas anders aber dennoch sehr toll. Storm hat Evelyn nicht aufgegeben, egal wie schwer es gerade war. Die beiden habe sich nicht gesucht aber gefunden. Storm und Evelyn ergänzen sich einfach perfekt.

„To love Storm“ ist ein toller Auftakt der Ashes & Embers Reihe und ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände. Der zweite Teil ist schon erschienen und heißt „to love Vandal“. Wer Rockstar Liebesromane mag macht ihr absolut nichts falsch und kommt hier voll aus seine Kosten.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!