Rezensionen

Rezension Behind me

Behind me von Nina Schilling

  • Titel: Behind me
  • Autor: Nina Schilling
  • Verlag: Piper Verlag
  • Seiten: 470 Seiten
  • ISBN: 978-3492504812
  • Preis: 13,00 €

Klappentext:

Tessas Leben ist alles andere als ein Traum. Ihr Vater trinkt und ihre Stiefmutter scheint direkt aus Aschenputtel entsprungen zu sein. Aber trotzdem behält sie nach außen immer die perfekte Fassade aufrecht.

Doch dann hilft sie der kleinen Schwester des Bad Boys an ihrer Schule, Dyan, der damit nach seinen eigenen Regeln in ihrer Schuld steht.

Er setzt alles daran, hinter Tessas Maske zu schauen und seine Schuld zu begleichen. Und auch Tessa will das Geheimnis um Dyan lüften, der ihr gegenüber immer mehr Herz und Gefühle zeigt…

Meine Meinung:

Nina Schilling war für mich eine gänzlich unbekannte Autorin, auch da ich nicht auf Wattpad unterwegs bin. Ich habe das Buch beim stöbern entdeckt und mich hat das Cover direkt angesprochen. In echt sieht es einfach toll aus und es ist auch noch veredelt. Aber nicht nur das Cover, sondern auch der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Nach dem lesen war ich dem Buch gegenüber recht zwiegespalten und ich habe ein bisschen gebraucht um zu wissen, wie ich es bewerten soll. Der Schreibstil von Nina Schilling war flüssig zu lesen, modern und humorvoll. Aber leider war er auch sehr einfach… Die Handlung war nichts neues und es hat ihr an Tiefe gefehlt. Ich war innerhalb eines Tages mit dem Buch durch und mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Auch bedient das Buch viele Klischees und war sehr vorhersehbar. Irgendwie war es eine Mischung aus Highschool Drama, Cinderella mit ein bisschen Fast & Furious. Ich wusste schon nachdem ersten Kapitel wie die weiter Handlung und das Buch enden werden.

Die Charaktere blieben leider die ganze Zeit flach und waren oberflächlich und ich konnte sie stellenweise nicht wirklich ernst nehmen. Tessa und Dyan waren die typischen Reichen, die ein eher zerrüttetes Zuhause haben. Tessa und ihre Stiefmutter leben in einem perfekten Cinderella Verhältnis zusammen. Nur das der Vater noch lebt und selber nicht der netteste Typ ist. Das Buch bzw. das Verhalten von Tessa und Dyan ist sehr vorhersehbar und voll mit Vorurteilen. Es ist so das typische, Junge und Mädchen lernen sich besser kennen und merken plötzlich das der jeweils andere doch ganz nett ist und dann verlieben sie sich ineinander, Szenario. Leider konnte ich diese Entwicklung zwischen den beiden nicht wirklich nachvollziehen oder verstehen. Auch die Nebencharaktere waren nicht wirklich bemerkenswert aber sie haben die Story dennoch ein bisschen aufgepeppt.

Im Großen und Ganzen ist „Behind me“ ein süßer read für zwischendurch. Allerdings sollte man nicht all zu hohe Erwartungen an die Handlung haben. Aber für ein paar kurze Lesestunden reicht.

Von mir gibt es nur ein kleine Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.