Rezensionen

Rezension Broken Darkness – so verführerisch

Broken Darkness – so verführerisch von M. O´Keefe

  • Titel: Broken Darkness 1 – So verführerisch
  • Autor: M. O´Keefe
  • Verlag: Kyss Verlag
  • Seiten:  416 Seiten
  • ISBN: 978-3499275210
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Eine dunkle Stimme

Als Annie McKay in dem Trailer, in den sie gerade eingezogen ist, ein Klingeln hört, ahnt sie nicht, dass dieser Moment ihr Leben unwiderruflich verändert. Sie findet ein zurückgelassenes Handy. Am anderen Ende der Leitung ist ein Fremder mit einer rauen Stimme: Dylan.

Eine geflüsterte Verführung

Dylan vermittelt ihr ein unerwartetes Gefühl der Sicherheit. Und so lässt sich Annie auf ein Gespräch mit ihm ein. Es bleibt nicht bei dem einen. Die Stimme in der Dunkelheit verführt sie, lässt sie sündige Dinge tun, die sie sich ohne ihn nie getraut hätte.

Eine stumme Hoffnung

Es ist ein sinnliches Spiel zwischen zwei Fremden. Doch aus jedem Spiel wird einmal Ernst. Und sowohl Dylan als auch Annie haben gefährliche Geheimnisse …

Meine Meinung:

Broken Darkness – so verführerisch war mein erstes Buch der Autorin. Es ist der Auftakt einer neuen Erotikserie. Der Klappentext klingt sehr interessant und zusammen mit dem dunklen Cover, der glitzernden Schrift wirkt das alles sehr verrucht und verführerisch. Es passt perfekt zum Inhalt. Der Schreibstil war flüssig, prickelnd und voller Humor. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich kann es nur immer wieder betonen, wie toll ich es finde, dass die Geschichten sowohl aus der männlichen, als auch aus der weiblichen Sicht erzählt werden. Ihr sind es Dylan und Annie. Die Protagonisten sowie auch Nebencharaktere, waren richtig greifbar und ich konnte mich gut in sie hineinversetzten. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, sie ist für mich gut in die Handlung integriert und stört nicht den Lesefluss.

Annie McKay flieht vor ihrem gewalttätigen Ehemann in einen kleinen Trailer Park wo sie niemand kennt. In ihrem Trailer findet sie ein zurückgelassenes Handy. Als dieses eines Tages klingelt geht Annie ran und hat Dylen in der Leitung. Eigentlich wollte Dylan nur, dass sie ihren Nachbarn aus der Ferne beobachtet. Doch aus dem einfachen Gespräch wird ein erotisches Spiel. Zu Beginn verhält sich Annie noch sehr schüchtern und ängstlich aber im Laufe des Buches kommt sie immer mehr aus sich raus und wird mutiger. Annie ist eine tolle und starke Protagonistin, trotz ihrer schlimmen Erfahrungen verliert sie nicht ihren Mut. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen.

Dylan mochte ich auch sehr und ich finde er passt perfekt zu Annie. Er ist zu Beginn sehr mysteriös, hält sich bedeckt und will nicht, dass Annie erfährt wer er ist. Durch ihre vielen Telefongespräche hilft er Annie dabei ihre Ängste zu überwinden. In dem er immer wieder ihre Grenzen austestet und sie zu dingen anleitet die sie so nie machen würde. Trotz seiner Vergangenheit und seiner harten Fassade, hat Dylan auch eine weichere Seite. Durch die vielen Anrufe und Gespräche lernen die beiden sich immer besser kennen und entwickeln Gefühle für einander. Dylen versucht diese am Anfang zu verdrängen aber muss schnell feststellen, dass er gegen Annie keine Chance hat.

Am Ende gab es eine sehr überraschende Wendung und einen Cliffhanger, sodass ich mir sofort den zweiten Teil gekauft habe. Broken Darkness – so verführerisch hat mir wirklich gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Teile.

Von mir eine klare Leseempfehlung..

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!