Rezensionen

Rezension Cassardim 3: Jenseits der tanzende Nebel

Jenseits der tanzenden Nebel von Julia Dippel

  • Titel: Jenseits der tanzenden Nebel
  • Autor: Julia Dippel
  • Verlag: Planet Verlag
  • Seiten: 464 Seiten
  • ISBN: 978-3522507226
  • Preis: 17,00 €

Klappentext:

Der Kaiser ist tot, doch Amaias Status als Goldene Erbin ist nach wie vor umstritten. Sie steht zwischen der Tradition und einer Revolution – größer, als Cassardim sie je gesehen hat. Noár ist bemüht, sie aus der Schusslinie zu halten, aber Amaia verfolgt eigene Pläne. Sie muss das wachsende Chaos aufhalten, das von ihrem frisch vermählten Ehemann Besitz ergreift. Um ihn, Cassardim und die Menschenwelt zu retten, versammelt sie auf eigene Faust die Erben aller Reiche um sich und begibt sich mit ihnen auf die gefährliche Suche nach einem neuen Juwel der Macht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, an dessen Ende sie nicht nur ihre große Liebe verlieren könnte …

Meine Meinung:

Ich habe so sehr auf den dritten Teil hingefiebert, dass ich eigentlich direkt anfangen wollte zu lesen… aber ich hatte auch eine höllische Angst vor dem Ende. Da man ja schon so viel unterschiedliches gehört hat, hab ich (eigentlich wie immer) das Ende zuerst  gelesen. Und ich muss zugeben, dass ich absolut geschockt war… denn das habe ich echt nicht erwartet. Allerdings hat es mich auch motiviert das Buch endlich zu beginnen, damit ich endlich weiß wie genau es zu diesem Ende kommt. Da Julia Dippel einen absolut grandiosen Schreibstil hat, konnte ich das Buch keine Sekunde aus der Hand legen und innerhalb eines Abends habe ich es auch beendet. Die Handlung war wieder absolut spannend, actionreich und extrem emotional. Ich habe mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint. Julia Dippel hat eine Welt geschaffen, die einen regelrechten Sog entwickelt und ich werde die Reihe definitiv noch ein paar Mal rereaden. 

Ich habe am Ende die Tränen nicht verdrücken können. Es war so emotional und es hat mich innerlich zerrissen. Amaia und Noar werden für immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Nachdem ich dann auch wusste wie es zu diesem Ende gekommen ist, habe ich eine Weile nur in die Luft gestarrt. Für mich persönlich war das Ende nicht unbedingt zufriedenstellend, da ich grundsätzlich immer ein Happy End brauche. ABER… dieses Ende war perfekt für Cassardim, Amaia und Noar. Mir persönlich muss nicht immer alles gefallen und es ist Geschmacksache aber ich finde es gut, dass Julia sich nicht hat unterkriegen lassen und ihr Ende genau so geschrieben hat. Sie hat meinem vollsten Respekt dafür.

Es ist absolut traurig diese Welt verlassen zu müssen, aber der dritte Teil war ein absolut würdiges Finale und Fans von Julia kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Thienemann Esslinger Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.