Rezensionen

Rezension Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 1

Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 1 von Leia Stone

  • Titel: Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 1
  • Autor: Leia Stone
  • Verlag: One Verlag
  • Seiten: 368 Seiten
  • ISBN: 978-3846601112
  • Preis: 17,00 €

Klappentext:

Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen 

Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt …

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf das Buch. Gerade die Thematik rund um Engel und Dämonen finde ich sehr interessant und spannend. Leia Stone ist eine unbekannte Autorin für mich, deswegen war ich auf ihre Art zu schreiben gespannt. Ihr Schreibstil ist flüssig, modern und bildlich. Ich konnte ganz gut in die Welt abtauchen und ich habe das Buch auch recht schnell beendet. Dennoch gab es ein paar Kritikpunkte. Das Buch ist teilweiße, eine Ansammlung von zufiel Teenie Klischees und übertriebenem Drama. Ich vermute, dass ich mit 28 einfach schon zu alt für diese Art von Büchern bin. Zumindest konnte ich stellenweiße nur den Kopf schütteln und ich habe mich gefragt, ob ich mich in dem Alter auch so bescheuert benommen habe. Die Handlung an sich war relativ gut durchdacht und gerade das Ende konnte mich sehr begeistert. 

Die Charaktere haben Potenzial und ich hoffe sie alle steigern sich in Band zwei, denn hier sind sie leider etwas eindimensional und blass geblieben. Gerade die Beziehung zwischen Brielle und Lincoln entspricht vielen Klischees. Erst können sie sich nicht leiden und plötzlich ist es die große Liebe. Das ist nicht ganz so meins. Ich hätte mir da mehr Entwicklung und Glaubhaftigkeit gewünscht. Brielle war generell ein toller Charakter, aber manchmal war sie mir einfach zu perfekt. Kein Mensch bekommt alles immer so gut hin wie sie. Die Nebencharaktere ergänzen das ganze Cast gut und ich hoffe das Band zwei, gerade auf den Bezug der Figurenwicklung, besser wird.

„Celestial City – Akademie der Engel“ ist ein guter, zwar etwas Klischeehafter, Anfang. Ich hoffe die Autorin nutzt das Potenzial und bringt in Teil zwei mehr Tiefe ein. Für jüngere Fantasy Liebhaber ist das Buch bestimmt ein Highlight, aber älteren Lesern würde ich eher abraten.

Von mir gibt es nur bedingt eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom One Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.