Rezensionen

Rezension Cold Princess

Cold Princess von Vanessa Sangue

  • Titel: Cold Princess
  • Autor: Vanessa Sangue
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 352 Seiten
  • ISBN: 978-3736304369
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.

Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt… 

Meine Meinung:

„Cold Princess“ ist der erste Teil der Cosa Nostra Reihe von Vanessa Sangue. Da ich momentan sehr gerne Mafia Bücher lese, hat dieses Buch perfekt meinen Geschmack getroffen. Das Cover ist richtig schön gestaltet, in schwarz und Silber. Das Cover ist mir sofort ins Auge gefallen und auch der Klappentext klingt unglaublich interessant, da war mir bereits klar, dass ich dieses Buch auf jeden Fall lesen muss. Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich gut. Er ist fesselnd, extrem spannend und verdammt heiß. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung war wirklich gut durchdacht, schlüssig, und ich konnte auch den einzelnen Entscheidungen und den Verhaltensweisen der Charaktere gut folgen und auch nachvollziehen. Die Spannung hat sich aber durch den ganzen Plot gezogen und es wurde auch durch kleine, unvorhergesehene Wendungen nie langweilig. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, wie das wohl alles ausgeht. Innerhalb eines Tages habe ich das Buch verschlungen.

Die Charaktere waren wirklich gut ausgearbeitet. Sie hatten Tiefe, ihre Ecken und Kanten, waren facettenreich und man hat sie direkt ins Herz geschlossen. Dadurch, dass das Buch aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere geschrieben wurde, konnte man sich noch viel besser in die beiden hineinversetzen und ich habe mich gleich auf der ersten Seite in Madox verliebt. Er war so düster, verschwiegen und geheimnisvoll, aber dennoch verdammt heiß. Er ist zwar aus einem bestimmten Grund bei Saphira aber trotzdem hat man seine innere Zerrissenheit bemerkt und im Verlaufe des Buches hat er immer mehr Gefühle für Saphira empfunden. Am Ende war er sich nicht mehr sicher für was er sich jetzt entscheiden soll.

Saphira kommt am Anfang sehr kalt, sehr skrupellos und vor allem auch sehr verschlossen rüber. Aber sobald man sie besser kennen lernt und auch besser versteht, kann man ihre Handlungsweisen und ihre Entscheidungen absolut nachvollziehen und verstehen. Man hat ihren inneren Aufruhr regelrecht gesehen bzw. zwischen den Zeilen gemerkt. Sie war so darauf bedacht, für ihrer Familia Stärke zu zeigen. Aber innerlich hat sie sich einfach nur nach Nähe gesehnt und sie wusste nicht wie sie damit umgehen sollte. Madox und Saphira zusammen sind einfach eine verdammt explosive Mischung und ja, ich habe es einfach geliebt über die beiden zu lesen.

Die Handlung um die Mafia Familie war sehr spannend erzählt. Man wusste nie, wem kann man jetzt wirklich trauen. Es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich hab mich beim lesen richtig wohlgefühlt. Wer Dark Romance Bücher und Mafia Geschichten mag, wird sich mit dieser Geschichte auf jeden Fall einen Gefallen tun wenn er es liest. Wenn ihr schon Bücher von Vanessa Sangue gelesen habt, müsst ihr natürlich auf jeden Fall auch ihre Cosa Nostra Reihe lesen. Ihr werdet es nicht bereuen.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!