Rezensionen

Rezension Cool down, Püppchen

Cool down, Püppchen von Sara-Maria Lukas

  • Titel: Cool down, Püppchen
  • Autor: Sara-Maria Lukas
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 227 Seite
  • ISBN: 978-3864953200
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Michelle ist verheiratet mit dem reichen Patrick, der zu Beginn ihrer Ehe ihre Sehnsucht nach Dominanz und Unterwerfung auf eine väterlich liebevolle Art erfüllte. Das ist allerdings lange vorbei, die Ehe unglücklich. 

Als sie von vier raubeinigen Brüdern auf einen einsamen Hof an der Elbe entführt wird, die von ihr fordern, die pädophilen Neigungen ihres Ehemanns nicht länger zu decken, sondern ihn bei der Polizei anzuzeigen, wehrt sie sich vehement – nicht nur gegen die ungeheuerlichen Verdächtigungen, sondern auch gegen ihre Gefühle für Tyler, einen der Entführer. Die Situation erregt Michelle ungewollt über alle Maßen, was Tyler nicht verborgen bleibt. 

Tyler Carter, ehemaliger New Yorker Cop und nun Privatdetektiv, empfindet tiefe Verachtung für die Frau, die vermeintlich die pädophilen Neigungen ihres Mannes deckt. Doch auch Michelle ist ein Opfer…

Meine Meinung:

„Cool down, Püppchen“ war definitiv anders als die Vorgängerbände aber auf keinen Fall schlechter. Das Cover ist dieses Mal in einer hellen Farbe gehalten, es passt zwar perfekt in die Reihe, aber für das ernste Thema hätte ich mir eine etwas dunklere Farbe gewünscht. Durch den Klappentext weiß man schon, dass es um Kindesmissbrauch geht. Ein Thema was mich einfach immer trifft. Wie kann man Kinder so etwas nur antun. Durch dieses Thema ist das Buch sehr spannend und emotional. Doch Sara-Maria Lukas schafft es trotz schwere Kost ein tolles und fesselndes Buch zu schreiben.

Tyler ist der stillste der Carter Brüder. Mit seiner Art und den Tattoos war es um mich schon in Band eins geschehen. Auch wenn er still ist, ist er nicht gefühllos. Zu Tyler trifft die Bezeichnung harte Schale, weicher Kern perfekt. Er lernt Michelle zufällig kennen und fühlt sich sofort von ihr angezogen. Nachdem er heraus gefunden hat, mit wem sie verheiratet ist, versucht er sich gegen sein Gefühle, für Michelle, zu wehren, doch hat er nicht wirklich eine Chance. Tyler wird zu ihrer Stütze und hilft ihr, als sie am Boden ist.

Michelle ist eine unglaublich einsame Frau. Ihr Mann verbietet ihr das arbeitet, kümmert sich nicht um sie und ist nie daheim. Sie weiß nichts über die Machenschaften ihres Mannes und fällt aus allen Wolken, als Tyler sie konfrontiert. Ihr ganzes Leben wird durcheinander gewirbelt und sie muss ihre Scheuklappen ablegen. Doch Tyler ist eine große Stütze für sie. Michelle macht eine tolle Entwicklung durch und am Ende lernt sie für sich und ihre Gefühle einzustehen.

Ich mochte alle Bücher aus der Hard & Love Reihe aber „Cool down, Püppchen“ konnte mich noch ein bisschen mehr begeistern. Ich liebe die Brüder und würde am liebsten selber auf der Farm einziehen. Da ich Band vier schon gelesen habe, freue ich mich jetzt sehr auf Ian´s Geschichte.

Eine absolute Leseempfehlung von mir 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von NetGalley und dem Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder