Rezensionen

Rezension Corps Security 2: Cage

Cage von Harper Sloan 

  • Titel: Cage
  • Autor: Harper Sloan 
  • Verlag: Sieben Verlag 
  • Seiten: 300 Seiten
  • ISBN: 978-3864439322
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Greg Cage ist der geborene Beschützer. Früher war er für seine Familie das Schutzschild gegen die Welt, bis er versagte. Schuld und Rachegefühle sind seine ständigen Begleiter. Sein Leben befindet sich an einem Wendepunkt, als er Melissa Larson kennenlernt. In dem Moment wird ihm klar, dass Lust auf den ersten Blick kein Mythos ist. Außerdem weiß er sofort, dass sie die Frau ist, die er in seinem Leben haben will. Die er braucht.

Melissa hat sich geschworen, niemals dieselben Fehler wie ihre Mutter und ihre Schwester zu machen. Sie kümmert sich um ihre Familie, ist unabhängig und selbstbewusst. Nie würde sie Hilfe von anderen annehmen. Doch als sie keine andere Wahl mehr hat, muss sie der Stärke von anderen vertrauen. Als sie Greg Cage zum ersten Mal sieht, kann sie die heftige Anziehungskraft zwischen ihnen nicht verleugnen. Obwohl ihr nur zu bewusst ist, dass ein Mann wie er nur Schwierigkeiten und Herzschmerzen bedeutet.

Meine Meinung:

„Cage“ war mein erstes Buch von Harper Sloan und ich war sehr gespannt, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat. Bis auf ein paar Kleinigkeiten, hat mir das Buch gut gefallen. Harper Sloan hat einen schönen und flüssigen Schreibstil. Man fliegt nur so durch die Seite und ich hatte das Buch auch recht schnell beendet. Die Handlung an sich war nichts neues, aber sie war gut umgesetzt. Gerade am Ende wurde es noch einmal spannend und ich habe richtig mitgefiebert. 

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und sie sind mir schnell ans Herz gewachsen. Cage und Melissa waren sehr unterschiedlich, dennoch haben sie sich gut ergänzt. Melissa ist eine Frau die sehr viel Rückgrat hat und alles für ihre Familie tut. Allerdings war mir eins ein bisschen unverständlich: Sie wollte nie mehr von einem Mann abhängig sein und hat Cage aber alles durchgehen lassen, wenn er etwas ohne sie entschieden hat. Auch die Liebesbeziehung zwischen den beiden ging mir etwas zu schnell. Neben den beiden, haben mir auch die Nebencharaktere super gefallen. Gerade die Männer der Corps Security waren sehr interessant und haben die Handlung gut abgerundet.

„Cage“ ist eine süße Romanze für zwischendurch, die einen gut unterhalten kann und perfekt für einen gemütlichen Abend ist. Jetzt freue ich mich schon auf den dritten Teil, denn die anderen Charaktere waren für mich etwas interessanter. 

Von mir gibt es eine kleine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Sieben Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.