Rezensionen

Rezension Crush me tenderly

Crush me tenderly von Katie Weber

  • Titel: Crush me tenderly 
  • Autor: Katie Weber
  • Verlag: –
  • Seiten: 1049 KB
  • ASIN: B07TY9XNQN
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Er bedeutet Freiheit

Harper Campbells Leben besteht seit ihrer Kindheit aus Verzicht und Disziplin. In ihrer Familie dreht sich alles nur um eine Person – ihren kleinen autistischen Bruder Casper. Um ihm eines Tages eine erstrebenswerte Zukunft ermöglichen zu können, greift sie ihren Eltern finanziell unter die Arme und jobbt als Hausmädchen. Als sie von den reichen Prices eingestellt wird, ahnt sie nicht, auf was – oder wen – sie sich damit einlässt. Denn vor allem Easton Price, der älteste Sohn der Familie, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Harper so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Doch die junge Frau denkt nicht daran, ihm das Spielfeld freiwillig zu überlassen, lehnt sich gegen ihn auf und blickt so ungewollt aber gleichzeitig voller Faszination hinter seine selbstgefällige, finstere Fassade.

Sie bedeutet Hoffnung

Easton Price ist ein Mistkerl vor dem Herren. Er legt es darauf an, verachtet und gefürchtet zu werden. Zwischenmenschlichen Beziehungen oder Geld sind ihm egal. Nur seinen jüngeren Bruder und seine drei besten Freunde lässt er an sich heran – doch selbst diese niemals zu nah. Denn Easton ist jähzornig und leidet unter unkontrollierbaren Aggressionen. Als Harper Campbell in sein Leben tritt, weiß er sofort, dass er sich von ihr fernhalten muss. Viel zu groß ist die Gefahr, dass diese hübsche, warmherzige Frau seinen harten Panzer knackt. Doch als er eines Nachts einen großen Fehler begeht und einen Mann fast zu Tode prügelt, ist es ausgerechnet Harper, die stets an seiner Seite ist, ihm hilft und unverhofft einen anderen Weg aufzeigt.

Meine Meinung:

Die Wrecked Reihe von Katie Weber gefällt mir einfach so, so gut und mittlerweile zählt sie auch zu meinen Lieblingsreihen. Ich liebes es, wie Katie die verschiedenen Figuren zum Leben erweckt. Es ist zwar eine Reihe aber jedes Buch ist anderes. Die Cover sind perfekt aufeinander abgestimmt. Immer schwarz mit einer anderen Farbe. Bei Band eins ist es Gold, bei Band zwei ist es Silber und bei Band drei ist es Bronze. Die Bücher haben kein unnötiges Drama, es wird nichts beschönigt (z.B. Gray´s Drogen Problem oder Nash´s Spielsucht) und es gibt eine wunderschöne Liebesgeschichte. Katies Protagonisten sind nicht perfekt, sie müssen alle ihr Päckchen tragen aber alle schaffen es das Beste aus ihrer Situation zu machen. 

In „Crush me tenderly“ geht es um Easton und Harper. Easton kennt man schon ein bisschen aus den beiden Vorgängern. Er hat ein großes Aggressionsproblem und prügelt sich gerne. Harper haben wir ganz kurz am Ende von „Hurt me gently“ kennengelernt. Sie ist Hausmädchen bei Easton´s Familie. Die beiden wirken auf den ersten Blick total verschieden, doch im Verlauf der Geschichte merkt man wie ähnlich sich die beiden tatsächlich sind.

Ich war die ganze Zeit kein großer Fan von Easton, allein sein Verhalten Alice und Eden gegenüber hat mich etwas abgeschreckt. Aber das war auch genau der Grund, warum ich neugierig auf seine Geschichte war. Und ich wurde nicht enttäuscht. Easton hat eine große Mauer um sein Herz gezogen und will niemanden an sich ranlassen. Neben seiner Brutalität wirkt er kalt, gemein und unnahbar. Ihm macht es Spaß Leute zu ärgern, besonders Harper. Im Laufe der Geschichte lernen wir ihn immer besser kennen und merken, dass sich hinter seiner Fassade ein liebevoller und ehrlicher Mann versteckt, der alles für seine Familie und Freunde tun würde. Die ganze Situation mit seinem Bruder, Eden und seiner Familie belastet ihn sehr und er merkt, am Ende, dass man nicht immer alles in sich reinfressen kann. Harper ist Easton dabei eine große Hilfe, denn sie akzeptiert ihn so wie er ist, versteht ihn, hilft ihm mit seinen Dämonen klar zu kommen und sich ihnen zu stellen.

Harper fand ich sofort total sympathisch. Mit ihre frechen, freundlichen und schlagfertigen Art hat sie sich nie von Easton einschüchtern lassen und ihm immer kontra gegeben. Sie ist einer der wenigen Menschen die ihm schonungslos die Wahrheit sagen. Aber trotz ihrer offenen und fröhlichen Art hat Harper kein einfaches Leben. Nach der High School hat sie sofort angefangen zu arbeiten, um ihre Eltern und ihren kleinen Bruder zu unterstützen. Denn ihr kleiner Bruder ist Autist und braucht spezielle Therapien, die ihm helfen im Leben klarzukommen. Harper liebt ihren kleinen Bruder sehr. Sie verzichtet auf alles nur um Casper ein gutes Leben zu ermöglichen. 

Ich fand die Szenen toll, in denen Easton sich mit Casper unterhalten hat und wie einfühlsam er war. Da hat man, zum ersten Mal, seine andere Seite durchblitzen sehen. Die Beziehung zwischen Easton und Harper, deren Entwicklung war wirklich schön zu lesen. Man hat vom ersten Augenblick das knistern zwischen den beiden gespürt. Die erotischen Szenen haben wieder perfekt gepasst und die Geschichte schön ergänzt. 

„Zuerst fand Paxton sein Aschenputtel, dann Lockwood sein Dornröschen. Und jetzt …

Fuck!

Jetzt hatte ich mein Schneewittchen“

Easton

Mir gefällt Katie Webers Schreibstil wirklich sehr gut. Er ist flüssig, spritzig und mit einer guten Prise Humor. Wie in den ersten beiden Bänden gab es wieder eine Märchenanspielung. In Band eins war es Aschenputtel für Alice, Dornröschen für Eden in Band zwei und nun haben wir Schneewittchen für Harper. In den Bänden vier und fünf wird es um Nash und um Weston gehen. Ich bin sehr gespannt, was für Geschichten Katie sich für diese beiden ausdenkt und welchem Märchen wir dort begegnen werden. 

Ich kann die Wrecked Reihe von ganzem Herzen weiterempfehlen. Es sind einfach wunderschöne Geschichten.   

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Katie Weber als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.