Rezensionen

Rezension Crushing on the Cop

Crushing on the Cop von Piper Rayne

  • Titel: Crushing on the Cop
  • Autor: Piper Rayne
  • Verlag: Forever Verlag
  • Seiten: 272 Seiten
  • ASIN: B07PZXN3NC
  • Preis: 4,99 €

Klappentext:

Es gibt zwei Argumente, die gegen Cristian Bianco sprechen: Er ist Polizist und arbeitet im 18. Distrikt … das heißt, mein Dad ist sein Boss.  

Aufzuwachsen als die Tochter des Kapitäns und ständig unter seiner Beobachtung zu stehen, war mehr, als ich verkraften konnte. Inzwischen bin ich ausgezogen und lebe nach meinen eigenen Regeln. Na ja, meistens. Ein Mann in Blau ist für mich nur eins: ein Problem!  

Allerdings wird es immer schwerer, Cristian zu ignorieren, seit sein Bruder mit meiner Freundin ausgeht. Seine Familie steht für ihn immer an erster Stelle. Und er hat ein Eightpack. All das macht ihn unwiderstehlich…

Meine Meinung:

„Crushing on the Cop“ ist der zweite Teil der Saving Chicago Reihe um die Bianco Brüder. Ich war vom zweiten Band absolut begeistert und ich muss sagen, dass mir „Crushing on the Cop“ sogar besser als Band eins gefallen hat. Das Cover ist passend gewählt und zusammen mit dem Klappentext macht das Buch einfach neugierig. Der Schreibstil von Piper Rayne ist, wie immer, fesselnd, modern und humorvoll. Ich habe mich beim lesen richtig wohlgefühlt und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung an sich, war nichts neues aber Piper Rayne weiß einfach wie man ein gutes Buch schreibt.

Die Charaktere haben mir schon in Band eins gut gefallen und ich habe mich gefreut endlich mehr von Cristian und Vanessa zu erfahren. Cristian ist ein absoluter Traummann, zu dem keine Frau Nein sagen kann. Er ist verantwortungsbewusst, loyal, beschützerisch und liebenswert. Einfach zum dahinschmelzen. Er geht total in einem Beruf auf und ich persönlich finde, dass dieser perfekt zu ihm passt. Vanessa kitzelt ein bisschen an seiner Spontanität und er lässt sich einiges einfallen um sie für sich zu gewinnen. Das Knistern, zwischen Cristian und Vanessa, war direkt spürbar und man hat einfach mit den beiden mitgefiebert. 

Bei Vanessa habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich mit ihr warm wurde. Aber je mehr ich über sie gelesen habe, desto besser habe ich ihr Verhalten verstehen und nachvollziehen können. Am Anfang hat sie sich gegen Cristian und ihre Gefühle gewehrt aber auch sie ist nach und nach schwach geworden. Die beiden zusammen ergänzen sich einfach perfekt.

„Crushing on the Cop“ hat mich wieder richtig begeistern können und ich freue mich jetzt sehr auf den dritten Teil. „Mad about the Medic“ ist der dritte Teil der Reihe. Dort wird es um den letzten Bianco Bruder gehen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von NetGalley und dem Forever Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.