Rezensionen

Rezension Darkest Glory: Ich will nur dich

Darkest Glory: Ich will nur dich von Cheryl Kingston

  • Titel: Darkest Glory: Ich will nur dich 
  • Autor: Cheryl Kingsont
  • Verlag: Plaisir d´Amour
  • Seiten: 452 Seiten
  • ASIN: B0789DZSCL
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Ein Mordversuch auf die Escortdame Olivia Shepard bringt diese dazu, den verhassten Job an den Nagel zu hängen. Gleichzeitig errichtet sie meterhohe Schutzmauern um sich. Mauern, die noch Jahre später kaum zu durchdringen sind – bis Kane Tribe in ihr Leben stolpert.

Der verboten heiße Finanzinvestor teilt nicht nur ihre Leidenschaft für schnelle Autos, sondern kratzt außerdem mit all seinem betörenden Charme an ihrer betonharten Fassade. Ohne seine Zielstrebigkeit wäre er nicht der erfolgreiche Geschäftsmann, der er ist: Sein neues Ziel? Olivias Herz!

Doch als Olivia beginnt, ihm zögerlich ihr Vertrauen zu schenken und sich für ihn zu öffnen, muss sie erfahren, dass selbst der schnellste Fluchtwagen nicht reicht, um ihrer düsteren Vergangenheit zu entkommen.

Plötzlich scheint sie alles zu verlieren, dabei wollte sie nur eins – endlich wieder lieben.

Meine Meinung:

„Darkest Glory“ von Cheryl Kingston war mein erstes Buch der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen. Das Cover ist wunderhübsch gestaltet und passt für mich auch gut zur Handlung. Allerdings war es hier der Klappentext, der mich überzeugt hat das Buch zu kaufen. Er klingt einfach so interessant und spannend, dass ich das Buch einfach lesen musste. Cheryl Kingstons Schreibstil ist wunderschön zu lesen. Er ist flüssig, wahnsinnig emotional, spannend und erotisch. Jede einzelne erotischen Szene ist sinnlich und ästhetisch geschrieben. Sie fügen sich wunderbar in den Plot ein ohne störend zu wirken. Die Handlug ist gut durchdacht und immer wenn man denkt, man weiß was kommt gibt es eine Wendung, die man nicht vorher gesehen hat.  

Die Charaktere sind detailliert und gut durchdacht beschrieben. Ich konnte jede einzelne Emotion zwischen den Zeilen spüren und die Handlungen, bis auf ein zwei Dingen, gut nachvollziehen. Olivia ist eine sympathisch und vielschichtige Frau. Zu Beginn arbeitet sie nicht unbedingt freiwillig als Escort aber ich kann ihre Beweggründe zu 100% verstehen. Olivias Verzweiflung und Ängste waren greifbar und ich habe mit ihr die ganze Zeit gebangt und gehofft. Wenn einer ein Happy End verdient hat, dann sie.

Kane war, für mich, ein toller Gegenpart von Olivia. Er ist zielstrebig und weiß was er will und lässt auch nichts unversucht um diese Dinge zubekommen. Bei den kleinen Gesten von ihm, für Olivia, bin ich immer dahingeschmolzen. Seine Handlungen konnte ich, bis auf eine am Ende, gut verstehen und nachvollziehen. Das Ende hat mich wirklich überrascht. Zwar wusste ich das noch irgendwas kommen muss, aber das habe ich dann doch nicht erwartet. Aber es war ein sehr spannendes und emotionales Ende.

Zane und Olivia sind zwei Menschen die einfach zusammen gehören und uns aber auch zeigen das zu einer Beziehung so viel mehr gehört als nur körperliche Anziehungskraft. „Darkest Glory“ kann ich wirklich jedem ans Herz legen und ich freue mich schon drauf die weiteren Bände zu lesen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!