Rezensionen

Rezension Das Konsortium oder: Die ungenaue Zeit

Das Konsortium oder: Die ungenaue Zeit von Martin Gries

  • Titel: Das Konsortium oder: Die ungenaue Zeit
  • Autor: Martin Gries
  • Verlag: Ueberreuter Verlag
  • Seiten: 384 Seiten
  • ISBN: 978-3764170837
  • Preis: 18,95 €

Klappentext:

1. Gesetz: Die Leuchttürme gehören dem Konsortium. Wer sie nutzt, zahlt.

2. Gesetz: Die Sterne gehören dem Konsortium. Wer sie beobachtet, stirbt.

3. Gesetz: Die Zeit gehört dem Konsortium. Wer Zeit genau misst, stirbt.

Das Konsortium fackelt nicht lange. Als auffliegt, dass Mariettas Vater heimlich an einer genauen Uhr gearbeitet hat, wird er sofort verhaftet. Entsetzt nimmt Marietta die Uhr aus ihrem Versteck und ergreift die Flucht. 

Ganz woanders erbt Charles, Sohn eines Leuchtturmbauers, einen Sextanten und beginnt, die Sterne zu beobachten. Als das Aufmerksamkeit erregt, muss er ebenfalls fliehen. 

Auf verschlungenen Wegen lernen Marietta und Charles sich kennen. Beide besitzen sie etwas, das die Grundfesten des Konsortiums erschüttern kann…

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon vor einer Weile beendet, aber ich wusste noch nicht wie ich meine Meinung in Worte fassen soll. Für mich war es mein erstes Buch von Martin Gries und ich bin mit relativ wenigen Erwartungen an das Buch rangegangen. Nach dem lesen kann ich sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Das Buch, an sich, war ganz anders als ich es erwartet habe aber dennoch hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich habe verhältnismäßig lang für dieses Buch gebraucht, da ich mich richtig konzentrieren musste und es nicht mal so schnell nebenher lesen konnte. Nach einigen Überlegungen habe ich es in Abschnitte aufgeteilt. Dies war die beste Lösung für mich. Nach anfänglicher Eingewöhnungsphase, hat mir der Schreibstil des Autors wirklich gut gefallen. Er war etwas anders aber dennoch fesselnd, faszinierend und detailliert.

Die Handlung war spannend, gut strukturiert aufgebaut und es hat einen Sog dem ich mich nicht entziehen konnte. Generell die Thematik mit der Zeit empfinde ich als sehr interessant und Martin Gries hat dies wunderbar umgesetzt und eingearbeitet. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, so verschieden, vielschichtig und facettenreich. Trotz dieser Unterschiede haben alle wunderbar miteinander harmoniert. 

Ich möchte hier nichts von der Handlung verraten, da ich nicht Spoilern will aber nur so viel: So eine Handlung bzw. so einen Plot habe ich noch nirgendwo anders gelesen. Es war schön mal etwas neues zu entdecken. „Das Konsortium“ ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber ich kann es euch nur ans Herz legen. Gebt diesem Buch eine Chance und ihr werdet in eine wunderbare Geschichte entführt. 

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Ueberreuter Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.