Rezensionen

Rezension Deadly Crime: The Hitman

Deadly Crime: The Hitman von Kitty und Mike Stone

  • Titel: Deadly Crime: The Hitman
  • Autor: Kitty und Mike Stone
  • Verlag: Independently published 
  • Seiten: 278 Seiten
  • ISBN: 978-1678453213
  • Preis: 9,99 €

Klappentext:

Er ist ein eiskalter Killer und der einzige Mann, den ich je geliebt habe. Er hat mein bedingungsloses Vertrauen missbraucht. Seine Verurteilung war der Höhepunkt meiner Karriere. Meine Ehe mit ihm bleibt der größte Schandfleck in meinem Leben. Ich hasse ihn mit der gleichen Wildheit, mit der ich ihn geliebt habe. Und jetzt muss ich diesen Scheißkerl um Hilfe bitten. Ich bin ein Profi. Er hat keine Macht mehr über mich. Es darf keine Rolle spielen, wie gut mein Körper sich noch an ihn erinnert.

Sie ist eine gottverdammte Staatsanwältin und mein größter Fehler. Ich habe auf ihre Liebe vertraut, doch sie hat mich verraten. Sie hat mich ihrer Karriere geopfert und in den Knast gesteckt. Sie dachte, dass sie mich nie wiedersehen müsste. Nun braucht sie meine Hilfe. Ich werde es genießen, sie betteln zu lassen. Ich werde sie für ihren Verrat bestrafen. Sie wird wieder mir gehören. Bis ich mit ihr fertig bin…

Meine Meinung:

Ich liebe, liebe, liebe die Bücher von Mike und Kitty Stone. Ich habe schon sehnsüchtig auf diesen vierten Teil gewartet. Und was soll ich sagen: Ich wurde absolut nicht enttäuscht. Es ist wieder spannend, es ist faszinierend, es hat eine extrem gute Handlung und sehr interessante Charaktere. Ich habe das Buch an einem Abend verschlungen. Das Cover ist diese Mal in Pink gehalten und passt, von der Gestaltung her, perfekt zu den anderen Bänden. Auch „Deadly Crime“ kann unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden. Allerdings ab es am Ende ein kleines Schmankerl für diejenigen, die die anderen Bücher bereits gelesen haben. Wir haben nämlich ein kleines Wiedersehen mit Pater Cole und Rebecca, ebenso hören wir etwas von Daniel und Eleanor. 

Im vierten Teil, der den erste drei in nichts nachsteht, geht es um den Auftragskiller Zane und die Staatsanwältin Abigail. Die beiden zusammen ist jetzt nicht unbedingt ein Tabuthema aber deswegen nicht weniger brisant. Welche Staatsanwälte sind sonst mit Auftragskiller verheiratet. 

Abigail und Zane sind so unterschiedliche Charaktere aber trotz allem ergänzen sie sich perfekt. Man merkt das beide sich betrogen fühlen. Ich kann sowohl Zane´s als auch Abigail´s Standpunkt absolut verstehen. Zwischen den beiden ist so viel passiert und Vertrauen entsteht nicht über Nacht.

Nachdem Abigail Zane um Hilfe bitten muss merkt sie schnell, dass sie nie vollständig über ihn hinweggekommen ist. Auch Zane merkt schnell, dass ihm  Abigail noch etwas bedeutet. Die zwei streiten permanent aber dadurch kommen sie sich auch wieder näher. Sowohl Zane als auch Abigail merken im laufe der Geschichte, dass nicht alles so wahr, wie sie es sich gedacht haben. 

Ich liebe die beiden. Es war ein absolut heißes Lesevergnügen die Geschichte der beiden zu lesen. Dieses Buch zeigt auch, dass man sich Vertrauen erarbeiten muss und es wird einem nicht geschenkt. Das Ende war besonders spannend und hat mir sehr gut gefallen. Denn ich habe mit allem gerechnet, aber absolut nicht mit dem. Ich liebes es, wenn ich überrascht werde. Ich kann „Deadly Crime“ sowie auch die anderen Teile absolut empfehlen. Dark Romance Fans kommen ihr definitiv auf ihre kosten.

Ein absolutes Highlight.  

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!