Rezensionen

Rezension Death Bastards 1: Dunkle Liebe

Death Bastards 1: Dunkle Liebe von Elena MacKenzie

  • Titel: Death Bastards: Dunkle Liebe
  • Autor: Elena MacKenzie 
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Seiten: 262 Seiten
  • ASIN: B087RR7SWQ
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Sie muss sich von ihm fernhalten – doch er zieht sie unwiderstehlich an

Billie ist 19 Jahre alt, als sie mit ansehen muss, wie ihre Familie und fast alle Mitglieder des MC ihres Vaters abgeschlachtet werden. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester wird sie gefangen genommen und geht in den Besitz des neuen Präsidenten der Rebels über. Seitdem durchlebt Billie die reinste Hölle, denn jeder Fehler wird hart bestraft. Erst zwei Jahre später schafft sie es, mit ihrer Schwester zu fliehen. Mit dem Geld, dass sie vor ihrer Flucht gestohlen hat, mietet sie sich einen Laden und eine Wohnung in einer Kleinstadt in Maine. Sie will nie wieder etwas mit Bikern zu tun haben. Doch dann trifft Billie auf Cage, Mitglied des Death Bastards MC – und ihre Überzeugung gerät ins Wanken. Denn sie kann seiner düsteren Anziehung kaum widerstehen …

Meine Meinung:

Ich habe schon Dark Romance Bücher von Elena MacKenzie gelesen und ich habe mich sehr auf ihre neue Reihe gefreut. Das Cover finde ich sehr passend und anspreche. Auch der Klappentext macht direkt neugierig auf die ganze Geschichte. Elena MacKenzie hat einen direkten, flüssigen und spannenden Schreibstil. Ich war von der ersten Seite an, an die Geschichte gefesselt und ich konnte meinen Reader nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb von ein paar Stunden habe ich das Buch beendet. Die Biker Story war an sich nichts neues, aber dennoch hat die Autorin eine wunderbare Handlung geschrieben. Diese war gut aufgebaut und man hat die Emotionen auf jeder Seite spüren können. Es lag immer eine gewisse Spannung in der Luft, sodass es beim lesen nie langweilig wurde.

Die Charaktere waren schön ausgearbeitet. Sie hatten Tiefe, waren facettenreich und alle hatten ihre Ecken und Kanten. Billie ist für mich eine unglaublich starke Frau. Ihre Gefühle und ihr Verhalten war sehr greifbar und ich konnte immer nachvollziehen, warum sie gerade jetzt so gehandelt hat. Die Liebe zu ihrer Schwester ist so tief und sie macht alles um Rose zu beschützen. Als sie erfährt, wer Cage wirklich ist, fühlt sie sich etwas überfordert und zieht sich zurück. Aber dennoch kann sie nichts an der Anziehungskraft zwischen ihnen ändern. Cage ist vom ersten Augenblick an von Billie fasziniert. Er lässt nichts unversucht um ihr zu helfen und um sie für sich zu gewinnen. Die Entwicklung ihrer Beziehung ist schön beschrieben und hat ein gutes, nachvollziehbares Tempo. Neben den beiden sind mir auch Rose und Tinker sehr ans Herz gewachsen. Die beiden runden die ganze Handlung wunderbar ab.

„Death Bastards: Dunkle Liebe“ ist ein schöner Reihenauftakt. Ich bin ein großer Fan von Biker Romanzen und ich habe mich beim lesen sehr wohlgefühlt. Fans von solchen Büchern sollten sich diese Reihe definitiv nicht entgehen lassen. Ich freu mich jetzt schon auf die Folgebände.

Von mir gibt es ein Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom beHEARTBEAT Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.