Rezensionen

Rezension Delicious 3: A delicious devotion

A delicious devotion von Annabel Rose 

  • Titel: A delicious devotion 
  • Autor: Annabel Rose
  • Verlag: Plaisie d´Amour Verlag
  • Seiten: 327 Seiten
  • ASIN: B09LWP86XP
  • Preis: 6,99€

Klappentext:

Im Leben der Polizistin Emilia Rossi gibt es jede Menge Tabus. Eins davon ist: Habe niemals Sex mit einem Kollegen, und schon gar nicht mit deinem Vorgesetzten. Dieser Grundsatz gerät allerdings ins Wanken, als sie sich eine Auszeit nimmt, um in einem exklusiven BDSM-Resort auf Jamaika als Chief Security Officer zu arbeiten. Denn Mark Foster, ihr neuer Boss im „Pleasure Island“, ist nicht nur ungemein attraktiv, sondern stellt sie mit seiner Behauptung, sie sei „nicht besonders devot“, auf die Probe.

Um ihm das Gegenteil zu beweisen, bittet sie ihn, sie zu seiner Sub zu machen. Mit Strenge und Beharrlichkeit treibt er Emilia über ihre Grenzen und bringt ihre devote Seite zur Entfaltung. Dabei geraten nicht nur die Gefühle von Emilia durcheinander, auch Mark entdeckt neue Seiten an sich.

Auf dem Höhepunkt ihrer Beziehung wird das gegenseitige Vertrauen durch einen Mord erschüttert. Das Opfer ist ausgerechnet eine ehemalige Sub von Mark und er hat kein Alibi, dafür aber ein Motiv. Um seine Unschuld zu beweisen, versucht Emilia unter Einsatz ihres Lebens, den Täter auf eigene Faust zu ermitteln.

Meine Meinung:

Ich liebe diese Reihe von Annabel Rose und ich konnte es kaum erwarten den neusten Teil der Reihe zu lesen. Das Cover ist wieder absolut geschmackvoll gestaltet und es passt sehr gut zur Handlung. Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und ich konnte es kaum abwarten in diese Geschichte einzutauchen. Annabel Rose hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, emotional und humorvoll. Ich lese sehr gerne Bücher mit dem BDSM Thema aber oft vergessen manche Autoren das Thema Aftercare. Das ist ein Punkt der mich sehr stört, denn es gehört genauso dazu. Aber man merkt beim lesen schnell, dass die Autorin sich mit dem Thema auskennt, denn bei ihr hat das Thema Aftercare einen guten Platz gefunden. Die Handlung an sich war gut ausgearbeitet und ich konnte es keinen Moment aus der Hand legen.

Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet, greifbar und sie hatten ihre Ecken und Kanten. Sowohl Emilias, als auch Marks Entscheidungen und Verhaltensweisen konnte ich gut nachvollziehen. Die beiden sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Die Dynamik und die Dialoge zwischen den beiden haben mir sehr gut gefallen. Auch wenn die beiden auf den ersten Blick sehr unterschiedlich gewirkt haben, haben die beiden sich doch wunderbar ergänzt. Auch die Nebencharakter haben mir gut gefallen und sie haben die Handlung gut ergänzt.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

.

 Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´ Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.