Rezensionen

Rezension Der Orden des geheimen Baumes 2: Die Königin

Der Orden des geheimen Baumes 2: Die Königin von Samantha Shannon

  • Titel: Der Orden des geheimen Baume: Die Königin 
  • Autor: Samantha Shannon
  • Verlag: Penhaligen Verlag
  • Seiten: 544 Seiten
  • ISBN: 978-3764532406
  • Preis: 20,00 €

Klappentext:

Königin Sabran ist in ihrem eigenen Palast gefangen. Sie setzt alles daran zu entkommen, doch erst als die Magierin Ead vom Kloster des geheimen Baumes zurückkehrt und sie unterstützt, gelingt ihr die Flucht. Gemeinsam brechen sie auf, um das magische Schwert Ascalon aufzuspüren, die einzige Waffe, die den namenlosen Drachen töten kann. Doch in den verbotenen Wäldern finden sie nicht nur Hoffnung. Sabran muss auch erkennen, dass ihr ganzes Leben auf einer schrecklichen Lüge fußt. Hat sie überhaupt noch das Recht, sich Königin von Inys zu nennen? 

Meine Meinung:

Ich habe mich schon sehr auf diesen Teil gefreut. Da das Buch geteilt wurde (was man beim lesen auch merkt), wollte ich unbedingt wissen wie die Geschichte ausgeht. Das Cover von Band zwei sieht genauso aus, wie das von Teil eins, nur dominiert hier die Farbe blau. Samantha Shannon hat es auch hier wieder geschafft, mich mit ihrem Schreibstil zu begeistern. Er ist unheimlich komplex, fantastisch und spannend. Dennoch ist er flüssig zu lesen und man fliegt nur so durch die Seiten. In diesem zweiten Teil steigt die Spannung nochmal an und ich habe es innerhalb von wenigen Tagen beendet. Beim lesen muss man richtig aufpassen, dass man nicht etwas überliest oder verpasst, sodass man alle Zusammenhänge versteht. Man merkt, dass Samantha Shannon sich bei allem was gedacht hat.

Sabran und Ead sind sehr interessante Charaktere. Sehr vielschichtig und facettenreich. Auch entwickeln sie sich nachvollziehbar und glaubwürdig. All zu viel kann ich hier nicht schreib, da ich nicht Spoilern möchte, aber nur so viel: Nicht alles ist wie es scheint und Samantha Shannon schafft es immer wieder mich zu überraschen. Auch hat mir die zweite Hälfte ein bisschen besser gefallen als der erste Teil. Man sollte unbedingt beide Bücher zu Hause haben, damit man beide gleich hintereinander lesen kann. So fällt es auch nicht auf, dass das Buch eigentlich geteilt wurde. Das Glossar am Ende empfinde ich als sehr hilfreich, da es doch eine Menge Charaktere gibt, die man sich merken muss. 

Trotz dieser ganzen Dinge, hatte ich nie ein Gefühl, als würde ich den Überblick verlieren. Es hat sehr viel Spass gemacht in diese tolle, fantastische Welt abzutauchen. Wer gute Fantasy Bücher mag, sollte sich diese Geschichte definitiv nicht entgehen lassen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Penhaligen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.