Allgemein

Rezension Der Zauber der grünen Insel 2: Himmelsblüte

Himmelsblüte von Nora Roberts

  • Titel: Himmelsblüte
  • Autor: Nora Roberts
  • Verlag: Heyne Verlag
  • Seiten: 688 Seiten
  • ISBN: 978-3734110498
  • Preis: 12,00 €

Klappentext:

Breen Kellys Herz ist zerrissen, denn die junge Lehrerin steht vor einer schweren Entscheidung: Soll sie ihr eigenes Leben aufgeben, um im Land der grünen Hügel, der Heimat ihres Vaters, nach ihren Wurzeln zu suchen? Und ihre Familie, von der sie ihr ganzes Leben lang nichts wusste, kennenlernen? Gemeinsam mit ihrem besten Freund Marco reist sie schließlich zurück nach Talamh, um den nächsten Schritt auf dem Weg zu dem zurückzulegen, wozu sie geboren wurde. Doch nicht alle Familienmitglieder sind ihr wohlgesonnen. Und dann gibt es noch diesen Mann, der sich immer wieder in ihre Gedanken schleicht…

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Teil „Mondblüte“ so gut gefallen hat, habe ich dem zweiten Teil entgegengefiebert. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Breen, Marco und Talamh weitergeht. Allerdings gibt es am Anfang einen Punkt den ich bemängeln muss. Etwas, dass mich auch schon am ersten Teil gestört hat.  Das Cover finde ich einfach so unpassend… Es wirkt eher wie das Cover für eine schnulzige Liebesgeschichte und nicht für eine absolut geniale Fantasy Story. Grundsätzlich ist für mich am Cover nicht erkennbar, dass es sich hier um Fantasy handelt. Nora Roberts hat eine tollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, unglaublich spannend, detailliert und emotional. Da ich das Buch als Hörbuch gehört hab muss ich auch sagen, das mich die Sprecherin, Elena Wilms, sehr begeistern konnte. Sie hat die ganze Handlung sehr lebendig und lebhaft erzählt. Ich empfinde es bei dieser Geschichte als Vorteil das Hörbuch zu hören, da man so schon direkt weiß wie alles ausgesprochen wird und man nicht groß überlegen muss, ob das jetzt so richtig ist oder nicht.

Von der Handlung möchte ich nicht all zu viel preisgeben, da ich nicht Spoilern möchte. Nur so viel: Die Handlung setzt da ein, wo Band eins aufgehört hat und auch im zweiten Teil erfährt man wieder viel über die magische Welt und ihre Wesen. Da Nora Roberts hier sehr detailliert schreibt, kommt einem das manchmal vor wie viel Infodumping… Da Elena Wilms es aber so gut vorliest, hat mich das zu keiner Zeit gestört. Neben Breen ist Marco mein absoluter Liebling in dieser Reihe und ich finde es toll, dass man ihn hier noch etwas besser kennenlernt. Ich bin sehr froh, dass er weiterhin mit von der Partie ist.

„Himmelsblüte“ ist eine wunderbare Fortsetzungen, die dem ersten Teil in nichts nachsteht. Ich freue ich jetzt schon sehr auf den letzten Teil der Trilogie. Von mir gibt es eine klare Lese- / Hörempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Heyne Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.