Rezensionen

Rezension Devilish Beauty – das Flüstern der Hölle

Devilish Beauty – das Flüstern der Hölle von Justine Pust

  • Titel: Devilish Beauty – das Flüstern der Hölle
  • Autor: Justine Pust
  • Verlag: Carlsen Dark Diamonds Verlag
  • Seiten: 339 Seiten 
  • ISBN: 978-3551301802
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

**Wenn eine Dämonin der Hölle den Kampf ansagt…** 

Für die Dämonin Mimi gibt es nichts Schlimmeres, als Seelen für die Unterwelt einzutreiben, doch diesem Job zu entkommen, ist so gut wie unmöglich. Ihr Chef ist niemand geringerer als das gefährliche Oberhaupt der Hölle selbst – und genau von ihm kann sie einfach nicht die Finger lassen. Mimis tägliche Probleme treten jedoch in den Hintergrund, als sie sich auf einen Seelenhandel mit einem Dämonenjäger einlässt. Denn durch den Pakt bricht der Waffenstillstand zwischen Gut und Böse und auf einmal ist nicht nur die Hölle, sondern auch der Himmel hinter ihr her… 

Meine Meinung:

Ich liebe Bücher über Engel und Dämonen, leider gibt es nicht sehr viele, gute Bücher zu dieser Thematik. Bis ich beim Dark Diamonds Verlag das neue Buch von Justine Pust entdeckt habe. Das Cover hat sofort mein Interesse geweckt. Es ist unheimlich schön, geheimnisvoll und passt perfekt zur Geschichte. Zusammen mit dem Klappentext wusste ich, dass ich das Buch definitiv lesen muss. Und ich wurde nicht enttäuscht. Justine hat einen wunderbaren Schreibstil. Er ist flüssig, leicht zu lesen, modern, emotional und mit der richtigen Prise Humor. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem Tag verschlungen. Auch das Thema Religion war, für mich, gut umgesetzt. Ich bin zwar nicht gläubig aber es war verständlich und mir hat es gefallen wie Justine Pust die Thematik realisiert hat. 

Die Charaktere sind einfach nur genial. Sie sind super ausgearbeitet, haben alle ihre Ecken und Kanten bzw. auf irgendeine Weise hatte jeder seinen eigenen kleinen Spleen. Obwohl die ganze Gruppe mehr oder weniger freiwillig zusammengewürfelt war, habe sich alle prima ergänzt und die Dynamik in der Gruppe ist gut beschrieben. Ich hatte auch nie das Gefühl, dass einer der Charaktere zu kurz kam, obwohl es so viele Personen waren. Die Geschichte wird uns aber nur aus zwei Sichten erzählt. Die der Dämonin Mimi und die des Dämonenjägers Drake. 

Mimi war mir äußerst sympathisch. Ein Dämon der keiner sein wollte bzw. viel zu gutmütig war. Im laufe der Geschichte erfahren wir mehr über ihre Vergangenheit und verstehen ihre Handlungen und Wesenszüge immer besser. Auch Mimis mehr oder weniger Beziehung zu ihrem Vorgesetzten Baal wurde gut rübergebracht. Man konnte das knistern zwischen den beiden auf jeder Seite spüren, trotzdem nahm die Liebesgeschichte nicht zu viel Raum ein. Baal war einfach zum dahinschmelzen. Er ist definitiv mein männlicher Lieblingscharakter aus dem ganzen Buch.

Die Handlung war gut durchdacht und in sich schlüssig, ich konnte dem roten Faden kontinuierlich folgen. Das ganze Buch ist eine Kombination aus genialen Charakteren und einem ausgeklügelten Plot. Die Dramatik ist vorhanden, aber nicht übertrieben oder unrealistisch. Auch gibt es keine unnötigen Streitereien zwischen den einzelnen Personen. Zum Schluss musste ich ein paar Tränen verdrücken, mir hat das Herz geblutet. Dieses Ende… Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, da der erste Band in einem Cliffhanger endet, es noch ein paar offene Fragen gibt und ich unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. 

Justine Pust hat ein unglaublich tolles Buch über Engel und Dämonen geschrieben. Wer gute Fantasy Bücher über den Himmel und die Hölle mag und sich nicht an religiösen Themen stört, der sollte die „Devilish Beauty“ Reihe auf jeden Fall lesen.

Von mir eine absolute Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Carlsen als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.