Rezensionen

Rezension Devils Wolves 1: Torn

Torn von Carian Cole

  • Titel: Torn
  • Autor: Carian Cole
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seiten: 364 Seiten 
  • ISBN: 978-396820263
  • Preis: 14,90 €

Klappentext:

Toren Grace hat seinen Traum aufgegeben, Musiker zu sein, und das Familiengeschäft übernommen. Obwohl er immer von Familie und langjährigen Freunden umgeben war, blieb er einsam. Kenzi Valentine ist seit ihrer Geburt Teil seines Lebens und mit ihr verbindet ihn ein ganz besonderes Band. Er betrachtet sich als eine Art Onkel und engen Vertrauten von ihr. Doch eines Tages passiert das, was nie hätte passieren dürfen. Ein Kuss, der alles auf den Kopf stellt. Als Kenzi Valentine fünf Jahre alt war, verkündete sie dem besten Freund ihres Vaters Toren, dass sie ihn eines Tages heiraten wird. Mit achtzehn Jahren, ließ sie ihn wissen, dass sich an ihrem Entschluss nichts geändert hat. Ihr ganzes Leben war Toren ihr Fels in der Brandung und auch wenn ihr bewusst ist, dass sie ihn niemals auf diese Art lieben sollte, kann sie es nicht ändern. Denn das Herz hat seinen eigenen Willen und Kenzi ist längst kein kleines Mädchen mehr.

Meine Meinung:

Vorneweg: Wenn ihr „to love Asher“ noch nicht gelesen habt, empfehle ich euch dieses vor „Torn“ zu lesen. Zwar kann man beide komplett unabhängig lesen aber es steigert das Lesevergnügen, da Asher der beste Freund von Toren und der Vater von Kenzi ist. 

Carian Cole hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, sehr gefühlvoll, humorvoll und emotional. „Torn“ ist eine Age-Gap Romanze und wer das nicht mag, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen. Die Geschichte von Toren und Kenzi war unglaublich berührend und ich konnte absolut nachvollziehen warum die beiden sich ineinander verliebt haben. Toren ist so ein toller Typ und man merkt recht schnell, wann sich bei ihm die Linien zwischen Onkel und Liebhaber verschieben. Sein innerer Kampf und seine Gefühle zu dem Thema waren verständlich dargestellt und seine innere Zerrissenheit konnte man gut nachvollziehe. Auch Ashers Reaktion war absolut verständlich. Seine Geste am Ende fand ich klasse und dadurch merkt man auch, dass das zwischen Toren und Kenzi unabwendbar war. Zwar gibt es Momente wo mir Kenzi etwas naiv erscheint, dennoch geht sie mit ihren Gefühlen für Toren sehr erwachsen um und ich kann verstehen was er an ihr findet. 

Wer die Bücher von Carian Cole mag, sollte sie ihren neuen Roman definitiv nicht entgehen lassen. Es ist eine tolle Ergänzung zur „Ashes & Embers“ Reihe. 

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Sieben Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.