Rezensionen

Rezension Die 100-Reihe 5: 100 Secrets – Illusion

100 Secrets – Illusion von Lara Adrian 

  • Titel: 100 Secrets – Illusion 
  • Autor: Lara Adrian 
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 352 Seiten 
  • ISBN: 978-3736314306
  • Preis: 11,00 €

Klappentext:

Der gefeierte Künstler Jared Rush besitzt einige der angesagtesten Nachtclubs in New York – und er hat eine Rechnung offen mit dem Sohn des Mannes, der seinen Vater in den Ruin getrieben hat. Jareds Plan: Seinem Gegenspieler beim Pokern so viel Geld aus der Tasche zu ziehen, dass er seine Schulden nicht begleichen kann. Doch der wahre Preis ist dessen Freundin, die ihm für eines seiner berühmten erotischen Gemälde Modell stehen soll. Jared ist es gewohnt, die Kontrolle zu haben und das tiefste Innere seiner Modelle zu zeigen. Doch bald schon stellt er fest, dass es Melanie ist, die auf den Grund seiner verwundeten Seele blickt und sein Herz nicht mehr loslässt…

Meine Meinung:

Nachdem ich die 100 Days Trilogie und den ersten Band der 100 Secrets Reihe einfach so weg gelesen haben, war ich sehr darauf gespannt, wie der nächste Teil sei wird. Gerade der Klappentext klang sehr vielversprechend und man hat Jared Rush ja schon ein bisschen in den anderen Bänden kennengelernt. Nachdem lesen muss ich sagen, dass ich leider ein kleines bisschen enttäuscht bin. Versteht mich nicht falsch, es war ein tolles Buch und gute Unterhaltung, aber dennoch hat die Autorin, meiner Meinung nach, Potential liegen gelassen. Durch den modernen  und flüssigen Schreistil von Lara Adrian fliegt man nur so durch die Seiten, aber es fehlt mir einfach an Spannung. Ich habe hätte mir tiefere Emotionen gewünscht und etwas mehr knistern. Im Prinzip ist 280 Seiten lang nichts passiert, bis es am Ende nochmal etwas vorhersehbares Drama gab. Im Vergleich zu den anderen Bänden, war dies der schlechteste Teil.

Die Charaktere sind ganz gut entwickelt, auch wenn sie stellenweise etwas blass waren. Jared Rush hat als Charakter echt Potential und ich habe in gemocht, aber dennoch hat mir bei ihm das gewisse Etwas gefehlt. Melanie war eine absolut süße Person und ich habe sie von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Sie ist eine aufopferungsvolle junge Frau, die alles für ihre Familie tut. Auch ihrer innere Stärke hab ich bewundert, sie lässt sich nicht unterkriegen. Allerdings habe ich die Liebesgeschichte, zwischen ihr und Jared nicht ganz nachvollziehen können. Die Zeit war dafür einfach zu kurz und wirklich oft und lange haben sie sich nicht gesehen. Ich hätte mir da etwas mehr Knistern und Emotionen gewünscht.

Trotzdem war „100 Secrets – Illusion“ im Großen und Ganzen ein süßer Liebesroman für zwischendurch und Fans von Lara Adrian werden bestimmt auf ihrer Kosten kommen. Dennoch kann ich die anderen Teile der Reihe eher empfehlen.

Von mit gibt es eine kleine Leseempfehlung.  

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.