Rezensionen

Rezension Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse

Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse von Frida Skybäck

  • Titel: Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse 
  • Autor: Frida Skybäck
  • Verlag: Insel Verlag
  • Seiten: 540 Seiten 
  • ISBN: 978-3458364405
  • Preis: 10,95 €

Klappentext:

Charlotte lebt in Schweden und ist eigentlich zu jung, um Witwe zu sein, zu jung, um ihren geliebten Mann verloren zu haben. Sie vergräbt sich in ihrer Arbeit, bis eine unerwartete Nachricht ihr Leben auf den Kopf stellt: Sie hat von einer entfernten Tante eine Buchhandlung in London geerbt. 

Kurz entschlossen fliegt Charlotte nach England, um das Haus zu verkaufen. Doch schnell fühlt sie sich mit dem Laden eng verbunden – genauso wie mit den beiden warmherzigen Mitarbeiterinnen, dem Kater Tennyson und dem Schriftsteller William. Sie versucht, das fast bankrotte Geschäft zu retten. Dabei stößt sie auf Widersprüche und Rätsel: Warum hat sie ihre Tante Sara nie getroffen, warum hat ihre Mutter nie von ihrer Vergangenheit erzählt, und was ist das dunkle Geheimnis der beiden Schwestern?

Meine Meinung:

„Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse“ hat mich direkt angesprochen. Das Cover strahlt Gemütlichkeit aus und als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich nichts falsch machen würde, wenn ich das Buch lese. Frida Skybäck hat einen unglaublich tollen und fesselnden Schreibstil. Er ist flüssig, malerisch, detailliert und einfach zauberhaft. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und mein romantisches Herz hat beim lesen, dass ein oder andere Mal schneller geschlagen. Durch kleine und unerwartete Wendungen wird einem beim lesen nie langweilig. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so sehr hat mich die Handlung in ihren Bann gezogen.

Charlotte ist eine absolut liebenswürdige Protagonistin. Sie erbt den Buchladen von ihrer Tante. Es war sehr interessant und spannend Charlotte, mit ihrer Neugier und ihrem Wissensdurst zu begleiten. Auch die anderen Menschen aus der Buchhandlung wuchsen mir sehr schnell ans Herz. Jeder der Charaktere hat seine eigenen Bürden zu tragen und Frida Skybäck hat es wunderbar geschafft diese Menschen zusammen zu bringen und darüber ein tolles Buch zu schreiben.

„Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse“ ist ein absolute Wohlfühlbuch. Die Atmosphäre, die Romantik und der tolle Humor sorgen für ein absolutes Lesevergnügen. Beim lesen taucht man so richtig ein und kann abschalten und entspanne.

Eine klare Leseempfehlung von mir.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Insel Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder