Rezensionen

Rezension Die letzte Kiya: Schattenerbe

Die letzte Kiya: Schattenerbe von Alexandra Lehnert

  • Titel: Die letzte Kiya: Schattenerbe
  • Autor: Alexandra Lehnert
  • Verlag: Dark Diamonds Verlag
  • Seiten: 476 Seiten
  • ASIN: B07X5BLWHM
  • Preis: 4,99 €

Klappentext:

**Royal Vampires – Bist du bereit für das Erbe der Nacht?** 

Lilya trifft auf der Ranch ihrer Eltern einen Gast, dessen gefährliche und unnahbare Ausstrahlung all ihre Alarmglocken läuten lässt. Ihr Gefühl trügt sie nicht: Dimitri ist der Kronprinz eines uralten Vampirgeschlechts und schon seit Jahrzehnten auf der Suche nach ihr – der Thronerbin eines anderen Königshauses. Sie ist die Einzige, die ihm helfen kann, die Ordnung der verfeindeten Vampirrassen wiederherzustellen. Aber in dieser Welt gibt es strenge Regeln und ihre verbotene Liebe zu Dimitri zwingt Lilya dazu, mehr zu opfern, als sie bereit ist… 

Meine Meinung:

„Die letzte Kiya: Schattenerbe“ ist der Debüt Roman von Alexandra Lehnert. Das Buch konnte mich richtig begeistern. Das Cover ist wunderschön, wirkt geheimnisvoll und passt gut zur Geschichte. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort mein Interesse geweckt. Alexandras Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen, geheimnisvoll und düster. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Der Plot ist gut ausgearbeitet. Die Spannung hat sich kontinuierlich durch das Buch gezogen und ich habe total mitgefiebert. Alexandra hat eine tolle Fantasy Welt geschaffen. Es war alles schön bildliche beschrieben und ich hatte immer das Gefühl, als wäre ich wirklich vor Ort. „Die letzte Kiya“ ist zwar ein Fantasy Buch aber es gab auch reichlich Action, Spannung, einen gute Schuss Romantik und keine unnötige oder übertriebene Dramatik. Einfach eine tolle Kombination.

In die Charaktere haben ich mich sofort verliebt. Sie sind richtig gut ausgearbeitet, sie wirken authentisch und habe ihre Ecken und Kanten. Obwohl die Charaktere so unterschiedlich sind, ergänzen sie sich perfekt. Die Dynamik ist da und gut beschrieben. Auf Instagram hat man die letzten Tage schon ein paar Dinge über die einzelnen Rassen erfahren, dies hat mir zusätzlich geholfen mich in der Geschichte zurecht zu finden. Die Rassen sind alle verschieden und sehr interessant. Es war toll noch etwas mehr über sie zu erfahren. Die Vampyre, in Alexandras Story, sind noch so wie man sie aus alten Geschichten kennt: düster, geheimnisvoll und blutrünstig.

Ich werde jetzt nicht all zu viel über die einzelnen Charaktere verraten, da ich der Meinung bin ihr müsst sie selber kennenlernen. Nur so viel: Ich bin ein Riesen Fan von Dimitri und Lilya. Die beiden ergänzen sich einfach und die Spannung und Anziehungskraft zwischen Dimitri und Lilya war von der ersten Seite an spürbar.   

An sich fand ich es klasse das Alexandra sich nicht gescheut hat Brutalität und blutrünstige Momente einzubauen. Es ist mal etwas anderes und hebt die Geschichte so aus den Massen der vorhandenen Vampirgeschichten hervor. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, denn es gibt noch ein paar offenen Fragen. Wer Vampire mag wird dieses Buch lieben.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Alexandra Lehnert als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.