Rezensionen

Rezension Disney-Villains 5: Das verzauberte Haar

Das verzauberte Haar von Serena Valentino

  • Titel: Das verzauberte Haar
  • Autor: Serena Valentino
  • Verlag: Carlsen Verlag
  • Seiten: 384 Seiten
  • ISBN: 978-3551280428
  • Preis: 12,00 €

Klappentext:

Das Märchen von Rapunzel ist so magisch wie das lange glänzende Haar seiner Heldin. Ein junges Mädchen wird seinen Eltern von einer Hexe weggenommen und dazu verdammt, in einem hohen düsteren Turm zu leben. Die alte Hexe bemuttert sie wie eine wachsame Glucke, die am besten weiß, was gut für ihr Küken ist. Aber was weiß die alte Gothel überhaupt? Dieser Roman taucht tief in ihre Vergangenheit, um zu ergründen, warum die alte Zauberin so überzeugt davon ist, dass sie alles am besten weiß.

Meine Meinung:

„Das verzauberte Haar“ ist der fünfte Teil der Villains Reihe und ich habe mich schon sehr auf Gothels Geschichte gefreut. Nach dem lesen habe ich jetzt irgendwie ein bisschen Mitleid mit ihr. Das Cover ist genau wie die anderen Bände gestaltet, auf der Vorderseite sieht man das halbe Gesicht von der jungen Gothel und auf der Rückseite das der alten. Serena Valentino hat einen sehr passenden Schreibstil. Er ist flüssig, leicht zu lesen und bildlich. Grundsätzlich kann das Buch unabhängig von allen anderen gelesen werden, doch der Handlungstrang der drei Schwestern wird auch hier fortgeführt. Für das komplette Lesevergnügen, sollte man die Bände in der richtigen Reihenfolge lesen. Die Handlung ist zu kleinen Teilen an Rapunzel – neu verföhnt angepasst. Allerdings geht es in der ersten Hälfte hauptsächlich um Gothel und ihre Entwicklung. Auch wenn sich diese Hälfte etwas gezogen hat, war es dennoch interessant und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. In der zweiten Hälfte beschäftigen wir uns mit dem Disney Film. Es war schön zu erfahren, was Gothel gemacht hat, wenn sie im Film nicht zusehen war.

Gothel war für mich, wie alle Bösewichte aus der Reihe, wieder ein sehr komplexer und facettenreicher Charakter. Jetzt da ich ihre ganze Geschichte kennen, hat sich ein kleiner Teil von mir ein Happy End für sie gewünscht. Serena Valentino schafft es jedesmal aufs neue, dass ich mit den Bösen mitfühle. Gothel ist für mich jetzt einfach noch lebendiger und ich werde Rapunzel – neu verföhnt jetzt mit ganz anderen Augen sehen.

Auch die drei Schwestern spielen hier wieder eine führende Rolle und ich man wusste einfach nie genau, kann man ihnen jetzt trauen oder nicht. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den sechsten Band. Endlich erfahren wir das Geheimnis der Schwestern und wie es mit Ihnen und Circe weitergehen wird.

„Das verzauberte Haar“ und auch alle anderen Teile der Reihe, sind nicht nur etwas für junge Leser. Auch ältere Disney Fans oder Liebhaber von bösen Charakteren kommen ihr voll auf ihre Kosten. Band fünf steht den anderen Teilen in nichts nach, für mich zählt er sogar zu den besten Bänden der Reihe.

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Carlsen Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.