Rezensionen

Rezension Elfenkönig

Elfenkönig von Holly Black

  • Titel: Elfenkönig
  • Autor: Holly Black
  • Verlag: cbj Verlag
  • Seiten: 384 Seiten
  • ISBN: 978-3570165287
  • Preis: 18,00 €

Klappentext:

Sei so stark wie der König der Elfen selbst…

Jude hat nur ein Ziel – als geheime Macht hinter dem Thron ihren Ziehbruder Oak, den wahren Erben des Elfenreichs, zu beschützen. Dafür hat sie Cardan, den neuen König der Elfen, an sich gebunden und zieht im Geheimen die Fäden. Die Geschicke von Faerie zu lenken, wäre schon schwierig genug. Doch Cardan tut alles, um Jude zu unterlaufen, selbst wenn die Faszination, die Jude auf ihn ausübt, ungebrochen ist. Als jemand Unbekanntes in Judes Umfeld offenbar Verrat plant, muss sie nicht nur den Verräter stellen, sondern auch ihre widersprüchlichen Gefühle gegenüber Cardan in den Griff bekommen, wenn sie nicht die Kontrolle über das Elfenreich verlieren möchte…

Meine Meinung:

Ich konnte es kaum erwarten endlich Band zwei, der Reihe, zu lesen. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Wie bei Band eins wurde das englische Originalcover übernommen. Es sieht einfach wunderschön aus und passt perfekt zur Geschichte. Auch der Schreibstil war, wie gewohnt, fesselnd und mitreißend. Ich war sofort wieder im geschehen drin und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. 

Ich liebe Holly Blacks Charakter einfach so sehr. Weder Jude noch Cardan sind wirklich gänzlich gute Charaktere. Beide sind egoistisch, hinterhältig und auf ihre eigenen Ziele bedacht. Aber gerade deswegen mag ich die beiden so sehr. Einfach weil es mal nicht die perfekten Protagonisten sind.

Ich liebe Judes Verbissenheit und Ehrgeiz. Egal was Cardan ihr in den Weg wirft, sie gibt nicht auf und lässt nichts unversucht um zu bekommen was sie will. Und trotzdem hat Jude auch ihre gute Seite, denn sie macht vieles aus Liebe zu ihrem kleinen Bruder Oak. Sie ist ein sehr grauer Charakter. Aber gerade deswegen ist sie mir auch so mega sympathisch. Auch Cardan hat nichts von seinem Charakter eingebüßt und arbeitet zielstrebig auf seine eigenen Ziele hin. Man weiß das ganze Buch lang nicht, wem man wirklich Vertrauen kann. Beide Charaktere machen noch einmal eine tolle und glaubhafte Entwicklung durch. Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz und wir lernen den einen oder anderen noch etwas besser kennen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, lass ich euch selber beurteilen.

Band zwei geht kurz nach dem Ende von Band eins weiter. Jude hat jetzt die Fäden in der Hand und sie kontrolliert Cardan, der nun neuer König der Elfen ist. Doch mit seiner arglistigen Art und kleiner Intrigen macht er es ihr nicht gerade leicht. Er lässt nichts unversucht um sie ins straucheln zu bringen. Auch in Band zwei gibt es wieder jede Menge Drama, Intrigen und Verrat. Trotzdem kommt die Liebe, in gewisser weiße, nicht zu kurz. Die Liebe zwischen Cardan und Jude entwickelt sich nur sehr langsam, man bemerkt es nicht wirklich. Aber zwischen Liebe und Hass ist es eben nur ein schmaler Grat. 

Selten habe ich so ein gutes Buch gelesen. Die ganze Zeit habe ich mitgefiebert, aber dieses Ende hat mir dann doch den Rest gegeben. Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle, mit so viel spannenden Wendungen. Und der Schluss… Da hat Holly Black nochmal eine Schippe draufgesetzt. Ich habe alles erwartet nur das nicht… Holly Black hat einfach ein Talent dafür, ihre Leser zu schocken. Ich fand Band zwei sogar noch ein kleines bisschen besser als Band eins. Und jetzt kann ich es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Ich bin so gespannt wie das ganze ausgeht.

Von mir eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Bloggerportal und dem cbj Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.