Rezensionen

Rezension ENDGAME: der Turm

ENDGAME 3: der Turm von Skye Warren

  • Titel: Engame: der Turm
  • Autor: Skye Warren
  • Verlag: Festa Verlag
  • Seiten: 256 Seiten 
  • ISBN: 978-3-865526854
  • Preis: 13,99

Klappentext:

Gabriel Miller schwor, er wird mich in Sicherheit bringen. Feinde lauern draußen, bereit zuzuschlagen. Eine Armee schwer bewaffneter Männer, die nur noch von diesen Mauern zurückgehalten wird.

Aber mein Instinkt warnt mich, dass die Gefahr mir bereits viel zu nah gekommen ist.

Ist Gabriel Miller mein Beschützer oder mein Feind? Ist dieses Haus ein Schloss oder ein Käfig?

Meine Meinung:

(evtl. Spoiler Bd.1/2)

Was für ein Buch. Der Turm ist ein würdiger Abschluss der Endgame Trilogie von Skye Warren. Bereits  Teil eins (der Bauer) und Teil zwei (der Springer) haben mich mitgerissen. Band drei steht Ihnen in nichts nach. 

Wie bei seinen Vorgängern ist das Cover in Weiß und Grautönen gehalten. Farbakzente setzten, dieses Mal, nur die verstreuten Rosenblüten. Die drei Bände, der Trilogie, passen so perfekt zusammen.

Ich hatte ja schon meine Vermutungen was das Ende angeht aber ich lag so dermaßen daneben, dass ich vom Ende total überrascht wurde. Was ich wirklich positiv meine. Das Ende war sehr gelungen und hat auch wieder bestätigt, was für eine starke und mutige Frau Avery geworden ist. 

Die ganzen Wendungen und Ereignisse haben mich regelmäßig sprachlos und fasziniert zurück gelassen. Endlich erfahren wir, wie aus Gabriel der Mann geworden ist den wir heute kennen und wie seine Faszination für Avery entstand. Gerade den Prolog empfand ich als kleinen Bonus, da dieser aus Gabriels Sicht erzählt wurde. 

Avery lebt mittlerweile in Gabriels Haus, obwohl der Monat abgelaufen ist. Das Haus gleicht einer Festung und Avery ist dort mehr oder weniger eingesperrt. Gabriel tut alles für Ihren Schutz, denn Sie bedeutet im inzwischen mehr als sein eigenes Leben. Am Anfang bekommen wir viele Einblicke in die Beziehung der beiden. Wie Sie zueinander stehen, Gabriel und Averys Verhalten und ihre Dynamik. Einen König und seine Königin.

Doch schon nach, ungefähr einem Drittel nimmt die Geschichte Fahrt auf. Avery wird immer noch gejagt, mittlerweile ist auch ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt und Gabriel sucht, mit allen Mitteln, den Verantwortlichen. Auch Avery hat zu kämpfen. Langsam kommen ihre schmerzhaften Erinnerungen zurück, die sie als kleines Kind verdrängt hat. Sie zieht sich immer mehr von Gabriel zurück, bis beide in großer Gefahr schweben.  

Skye Warren weiß wie sie Ihre Leser an ihre Bücher fesselt. In dem Buch passiert so viel: Liebe, Schmerz, Leidenschaft, Trauer und Verzweiflung. Es ist ein Wechselbad der Gefühle. Sie lässt unser Herz in tausend Stücke zerspringen, setzt es wieder zusammen nur um es mit dem nächsten Schlag wieder zu zerstören. Mir sind Avery und Gabriel, in den drei Bänden, so ans Herz gewachsen, dass ich auch ein kleines bisschen traurig bin weil es vorbei ist. 

Für diejenigen, die Dark Romance lieben, führt kein Weg an der Endgame Trilogie oder Skye Warren vorbei. 

Eine klare Leseempfehlung von mir.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von Festa Dark Romance als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.