Rezensionen

Rezension Feelings for the Boss: Küssen verboten

Feelings for the Boss: Küssen verboten von Eva Fay

  • Titel: Feelings for the Boss: Küssen verboten
  • Autor: Eva Fay
  • Verlag: Forever Verlag
  • Seiten: 285 Seiten
  • ASIN: B081K2H5HR
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Ein neuer Job, ein neuer Boss, eine neue Herausforderung!

Lisa hat gerade einen neuen Job als Marketingleiterin in New York City begonnen, aber ihr Start im neuen Unternehmen ist mehr als holprig. Bei ihrer Einstandsfeier kommt sie ihrem Boss James Bennet verboten nahe. Doch James ist als Draufgänger bekannt und Lisa will auf keinen Fall ihren Job durch eine Affäre mit dem Chef riskieren. 

James Bennet soll von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen von seinem Zwillingsbruder übernehmen. Für James, der als Womanizer bekannt ist, ist das eine große Herausforderung. Aber auch die Chance sich zu beweisen, dass er bereit für Verantwortung ist. Da kann er es nicht gebrauchen, von der quirligen Lisa abgelenkt zu werden. Denn alles, was für ihn zählt, ist der Erfolg…

Meine Meinung:

Da mir der erste Teil der Boss Reihe gut gefallen hat, musste ich auch den zweiten Teil lesen. Und was soll ich sagen: Auch der zweite Teil hat mir gut gefallen. Wir kennen zwar die Protagonisten schon ein bisschen aus dem ersten Teil und die Handlung ähnelt auf den ersten Blick auch dem ersten Teil aber trotzdem ist das Buch etwas anderes. Auch das Cover ähnelt dem ersten Buch aber so ist erkennbar, dass es sich um eine Reihe handelt. Zusammen, machen das Cover und der Klappentext sehr neugierig auf die Geschichte. Eva Fays Schreibstil ist sehr flüssig, gut zu lesen, emotional und mit einer Prise Humor. Die Handlung ist gut durchdacht und mit genau der richtigen Portion Drama versehen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hab es innerhalb eines Tages gelesen. 

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich haben mich gefreut James und Lisa besser kennenzulernen. Die beiden hatte ihre Ecken und Kanten und ihre eignen Geschichten. Lisa fand ich schon in Band eins sehr, sehr sympathisch und mein erster Eindruck wurde hier bestätigt. Sie ist freundlich, kreativ, offen und nicht auf den Mund gefallen. Die Anziehung zwischen ihr und James war auf jeder Seite spürbar und sie wurde immer stärker. 

James gegenüber war ich zu Beginn recht skeptisch. Im ersten Teil ist er ein richtiger Womenaizer der nicht wirklich viel Ahnung von dem Geschäft hat. Aber jetzt ist er mehr oder weniger gezwungen sich zu ändern und muss Verantwortung übernehmen. James macht die größerer und interessantere Entwicklung, der beiden, durch. Er hat viel Potenzial und kämpft für das was er will. Er und Lisa sind zusammen ein wirklich tolles Team. Auch fand ich es toll, noch ein bisschen über Emily und Jakob zu erfahren.

„Feelings for the Boss“ ist ein toller zweiter Band der Boss Reihe. Ich habe mich sehr amüsiert beim lesen. Es ist ein romantischer und emotionaler Liebesroman. Wer solche Bücher mag, wird hier definitiv auf seine kosten kommen. Ich bin gespannt ob noch weitere Bände folgen werden.

Von mir eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von NetGalley und dem Forever Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.