Rezensionen

Rezension Find me in the Strom

Find me in the Storm von Kira Mohn

  • Titel: Find me in the Storm
  • Autor: Kira Mohn
  • Verlag: Kyss Verlag
  • Seiten: 384 Seiten 
  • ISBN: 978-3499000072
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Das Finale einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Meine Meinung:

Wir kehren ein letztes Mal in das kleine Städtchen Castledunns zurück. „Find me in the Storm“ konnte mich noch einmal richtig begeistern. Dieser dritte Teil hat mir von allen am besten gefallen. Es ist auch ein würdiger Abschluss der Trilogie. Ich werde die Bewohner und Matthew vermissen. Kira Mohn hat einfach einen einzigartigen Schreibstil. Er ist flüssig, emotional, bildlich und einfach fesselnd. Beim lesen war es wie heimkommen und ich hatte jedes Mal das Gefühl, als wäre ich mitten im Geschehen. Die ganze Handlung war flott, frech und emotionsgeladen. Beim lesen kam nie Langeweile auf und ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen. 

Airin habe ich schon in Band eins sehr ins Herz geschlossen und hier lernen wir sie endlich besser kennen. Sie ist einfach eine liebenswerter, netter und hilfsbereiter  Mensch. Obwohl sie ihrer eigenen Probleme hat, versucht sie ihren Freunden immer zu helfen. Sie gibt alles für ihr kleines Bed & Breakfast und vergisst manchmal das sie auch noch andere Bedürfnisse hat. Dies alles ändert sich, als der gut aussehende TV-Star Joshua Hayes auf in dem kleinen Städtchen auftaucht.

In Joshua habe ich mich direkt verliebt. Er ist charmant, liebenswürdig und einfach toll. Doch hinter seiner Fassade verbirgt sich ein ganz anderer Mensch, denn er hat in seiner Vergangenheit schon einiges durchmachen müsse, was ihn bis heute prägt. Die Anziehung zwischen im und Airin ist direkt von Seite eins spürbar und es entwickelt sich immer mehr zwischen den beiden. Es wirkt nichts überstürzt, sondern man kann genau nachvollziehen warum Airin sich in Joshua verliebt. Die Dialoge zwischen den beiden haben mir gut gefallen. 

„Find me in the Strom“ ist ein absolut würdiger Abschluss und ich werde Castledunns und seine Bewohner vermissen. Kira Mohn hat mir ihrer Trilogie einfach drei tolle Wohlfühlbücher geschaffen.  Es war ein wahres Lesevergnügen und ich freue mich schon auf weitere Bücher von Kira Mohn.

Ein absolutes Lesehighlight.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Kyss Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.