Rezensionen

Rezension Gentry Boys 4: Fall – Jenny & Deck

Fall – Jenny & Deck von Cora Brent

  • Titel: Fall
  • Autor: Cora Brent 
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seiten: 244 Seiten
  • ISBN: 978-3864439742
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Wenn man Jenny Smith begegnet, sieht man eine Collegestudentin, aber nicht, dass sie vor wenigen Jahren aus einer religiösen Sekte befreit wurde. Niemand ahnt, was sie durchmachen musste. Insgeheim hängt ihr die Vergangenheit noch nach. Sie kann sich nicht dazu bringen, Männern zu vertrauen. Warum also fühlt sie sich von dem gefährlichsten Mann, der ihr je begegnet ist, magisch angezogen? Er sollte ihr schlimmster Albtraum sein, stattdessen ist er das genaue Gegenteil.

Deck Gentry hat sich selbst dazu verdammt, zu leben, wo sich die schlimmsten Mitglieder seiner Familie niedergelassen haben. Es ist wie ein Gefängnis, das er sich selbst auferlegt hat. Und mitten in seiner privaten Hölle tritt Jenny in sein Leben. Eine junge, wunderschöne und nicht auf den Mund gefallene Frau, die lieber nichts mit ihm zu tun haben sollte. 

Er hat sie gewarnt. Doch sie hört nicht auf ihn.

Meine Meinung:

Nachdem ich die Bücher der Gentry Drillinge gelesen habe und in einem dieser Teile auch schon Deck kennengelernt habe, war ich sehr gespannt auf seine eigenen Geschichte. Das Cover ist ein bisschen anders, als man es von der Reihe gewohnt ist, aber dennoch kann man erkennen, dass die Teile zu einer Reihe gehören. Cora Brent hat einen tollen und angenehmen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, emotional und packend. Die Handlung hat durchgehend eine gewisse Spannung und es war teilweise wirklich herzzerreißend mehr über die Gendry Familie zu erfahren. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es hat Spass gemacht in die Welt der Gendrys einzutauchen und es wurde nie langweilig.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet, sie hatten Tiefe, waren greifbar und man musste sie einfach ins Herz schließen. Deck ist ein Mann den man einfach bewundern muss. Er kämpft für seine Familie, ist aufrichtig und man muss ihn einfach mögen. Jenny wirft in aus der Bahn, denn sie ist so anders, als die Frauen die er normalerweise abschleppt. Die Chemie zwischen den beiden stimmt von Anfang an und die Beziehung der beiden entwickelt sich in einem guten Tempo. Jennys Vergangenheit war, ebenso wie die von Deck, nicht wirklich einfach und man merkt, dass sie immer noch damit zu kämpfen hat. Deck und Jenny helfen sich gegenseitig und unterstützen sich. Ich habe die beiden einfach in mein Herz geschlossen und es war toll die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

„Fall – Jenny & Deck“ ist ein toller und würdiger vierter Teil der Gentry Familie.  Wer die anderen Teile mochte, sollte sich diesen Band definitiv nicht entgehen lassen. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile der Reihe.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Sieben Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.