Rezensionen

Rezension Götterleuchten 2: Im leuchtenden Sturm

Im leuchtenden Sturm von Jennifer L. Armentrout

  • Titel: Im leuchtende Sturm
  • Autor: Jennifer L. Armentrout
  • Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
  • Seiten: 432 Seiten
  • ISBN: 978-3745701203
  • Preis:  12,99 €

Klappentext:

Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken…

Meine Meinung:

Nachdem Ende von Band eins, habe ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil gewartet, denn die Geschichte rund um Josie und Seth ist noch lange nicht abgeschlossen. Das Cover ist wieder unheimlich schön gestaltet und passt perfekt zu Teil eins. Mir persönlich gefallen die neuen Cover auch viel besser als die Alten. Jennifer L. Armentrout hat einen fantastischen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, emotional, spannend und voller Humor. Von der ersten Seite an, war ich wieder in der Handlung drin und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nach ein paar Stunden hatte ich es schon beendet. Die Handlung setzt relativ gleich nach Band eins ein und man merkt sofort, dass doch nicht alles so perfekt ist wie es scheint. Es ist durchweg interessant und durch gut platzierte Wendungen wird die Spannung auch immer aufrecht gehalten, sodass es zu keiner Zeit langweilig wird.

Da die Handlung aus der Sicht von Seth und Josie erzählt wird, bekommen wir noch mehr Einblicke und die beiden wachsen einem noch sehr viel mehr ans Herz. Seth´s innere Zerrissenheit, seine Gefühle für Josie und seine Ängste waren sehr gut dargestellt und ich habe es wirklich nachvollziehen können, warum er sich gerade so verhalten hat. Dennoch hat mir seine Entscheidung am Ende das Herz gebrochen. Josie hat für mich, im zweiten Teil, eine große Entwicklung durchgemacht. Sie wird selbstbewusster, lernt ihre Kräfte besser kennen und findet sich gut in ihr neues Leben ein. Auch wenn die Beziehung zwischen ihr und Seth kompliziert ist, merkt man einfach wie sehr sie ihn liebt. Auch die Neckereien zwischen den beiden sind wunderschön zu lesen. Ich habe die Dämonentochter Reihe nicht gelesen, aber zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, als würde ich etwas vermissen. Alles was man für diesen Handlungsstrang braucht wird erklärt. Allerdings muss ich zugeben, dass mir Alex nicht wirklich sympathisch ist. Zumindest so wie sie mir in diesem Buch rüberkommt. Ich hoffe, dass sich das im kommenden Band noch ändern wird, da es scheint, als hätte sie eine etwas größere Rollen in der Götterleuchten Reihe. 

Das Buch endet auch hier mit einem Knall und mit einem Cliffhanger. Das hat man so nicht kommen sehen und ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil. Wer Fantasy oder auch die anderen Bücher von Jennifer L. Armentrout mag, sollte ihr auf jeden Fall zugreifen. Aber Achtung! Die Bücher bauen aufeinander Auf man sollte unbedingt mit Band eins beginnen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Mira Taschenbuch Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.