Rezensionen

Rezension Green Valley Love 4: New Horizons

New Horizons von Lilly Lucas

  • Titel: New Horizons
  • Autor: Lily Lucas
  • Verlag: Knaur Verlag
  • Seiten: 352 Seiten
  • ISBN: 978-3426526699
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten.

In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen.

Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig…

Meine Meinung:

„New Horizons“ ist der vierte Teil in der wunderschönen und Cozy Green Valley Reihe. Ich freu mich jedes Mal aufs neue in das kleine Städtchen zurückzukehren. Das Cover ist ein typisches New Adult Cover aber es passt perfekt zu seinen Vorgängerbänden und es hat einen gewissen Widererkennungswert. Lilly Lucas hat einen wunderschönen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, sehr cozy, emotional und etwas dramatisch. Eine tolle Mischung. Man fängt an zu lesen und man fliegt praktisch durch die Seiten und fühlt sich pudelwohl. Auch wenn „New Horizons“ für mich persönlich der schwächste Teil war, war er aber deswegen nicht schlecht. Die Handlung ist nichts neues und doch wird es beim lesen nicht langweilig und es hat sich zu keiner Zeit gezogen.

Die Charaktere Cole und Annie kennen wir schon etwas aus den vorherigen Teilen. Gerade auf Cole war ich super gespannt. Er ist auch der Charakter, der mir in diesem Teil am besten gefallen hat. Zwar erscheint seine Art am Anfang etwas nervig und angeberisch, aber wenn man tiefer schaut merkt man schnell, dass es sich nur um eine Fassade handelt. Ich liebe seinen Humor (Ich sag nur Krippenspiel) und wie er sich Annie gegenüber verhält lässt mein Herz schmilzen. Annie ist der Charakter der mich dieses Mal eher ein bisschen nervt. Versteht mich nicht falsch, sie ist ein nettes Mädchen aber ihr Verhalten und ihre fiesen Kommentare Cole gegenüber fand ich echt nicht gut. Aber das ändert sich Gott sei Dank im Laufe der Handlung. Am Ende allerdings hätte ich mir von ihr noch eine richtige Entschuldigung gewünscht. Irgendwie wurde alles Offene noch in die letzten 30 Seiten gequetscht. Da hätte ich mir ein ausführlicheres Ende gewünscht. Es war richtig toll die andern Charaktere aus den anderen Bänden wieder zu treffen und noch ein bisschen zu erfahren wie es ihnen ergangen ist. 

„New Horizons“ ist eine sehr schöne und süße New Adult Story für zwischendurch. Wer die anderen Teile der Reihe mochte, sollte hier auf jeden Fall zugreifen. Ihr werdet es nicht bereuen. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den nächsten Teil, denn dort wird es um Sam gehen, den wir hier schön ein bisschen kennenlernen durften.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Knaur Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.