Rezensionen

Rezension Guilty Pleasure 3: His Treat

His Treat von Penelope Bloom

  • Titel: His Treat 
  • Autor: Penelope Bloom 
  • Verlag: Piper Verlag 
  • Seiten: 240 Seiten 
  • ISBN: 978-3492062138
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Als die Künstlerin Emily einen vielversprechenden Auftrag erhält, traut sie ihren Augen nicht: Ihr neuer Boss ist ausgerechnet ihr ehemaliger Highschool-Schwarm Ryan. Wie sich herausstellt, ist er noch immer extrem süß, und inzwischen nicht mehr nur der weltbeste Cupcake-Bäcker, sondern auch Inhaber des Bubbly Baker in New York. 

Emily soll für Ryan die Dekoration für eine große Firmen-Halloweenparty gestalten – und weiß, dass sie sich dabei auf keinen Fall von seinem verführerischen Grinsen und perfekten Körper ablenken lassen sollte. Denn aus zu viel Süßem kann schnell etwas Sündiges werden… 

Meine Meinung:

„His Treat“ ist der dritte Teil der Guilty Pleasure Reihe. Im großen und ganzen hat mir das Buch gefallen, aber mir haben doch ein paar Dinge gefehlt. An „His Banana“  und „Her Cherry“ kommt der dritte Teil leider nicht ganz ran. Das Cover hat mir gut gefallen und ist mit dem Cupcake ein schöner Eyecatcher. Und natürlich spielt der Cupcake wieder eine größere Rolle in der Handlung. Penelope Bloom hat einen derben Humor und nimmt absolut kein Blatt vor den Mund. Ich liebe das. Beim lesen belieb kein Auge trocken, auch wenn der Humor in diesem Buch nicht ganz so geglänzt hat. Es gab zwar einige lustige Szenen, aber es hat mich doch nicht so gut gepackt wie die anderen Teile. Die Handlung an sich war süß und ein bisschen vorhersehbar. Aber so etwas stört mich beim lesen nicht wirklich.

Ryan kennen wir schon aus dem ersten Teil und wir lernen aber Emily und Lilith neu kennen. Ryan und Emily sind für mich etwas blass geblieben und auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden, war recht oberflächlich. Leider wurde auch das Ende etwas schnell abgehandelt. Ich hätte mir 50 Seiten mehr gewünscht, damit hätte man auch mehr Tiefe in das Buch einbauen können. Dennoch haben mich Ryan und Emily, so wie auch die Charakter aus den ersten beiden Bänden wieder gut unterhalten. Aber mein absolute Highlight an diesem Buch, war eindeutig Lilith. Ich habe ihren schwarzen und vor allem extrem trockenen Humor gefeiert. Sie ist sehr makaber und leicht soziopatisch angehaucht. Doch gerade das macht sie mir so verdammt sympathisch.

„His Treat“ war zwar nicht so gut wie seine beiden Vorgänger, dennoch ist es ein süßes, leichtes Buch für zwischendurch. Ich mag den schmutzigen Humor von Penelope Bloom sehr und ich freue mich jetzt sehr auf den vierten Teil, allein da Lilith die Hauptrolle spielen wird.

Von mir gibt es eine Empfehlung mir leichtem Vorbehalt.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Piper Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.