Rezensionen

Rezension Hate Notes

Hate Notes von Vi Keeland und Penelope Ward

  • Titel: Hate Notes
  • Autor: Vi Keeland und Penelope Ward
  • Verlag: LYX Verlag
  • Seiten: 352 Seiten
  • ISBN: 978-3736312869
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Alles passiert aus einem bestimmten Grund 

Reed Eastwood ist arrogant, zynisch und fordernd. Niemand weiß das besser als seine Assistentin Charlotte Darling. Und doch ist sie sich sicher, dass er auch eine andere Seite hat. Deshalb versucht sie jeden Tag, seine Fassade zum Einsturz zu bringen. Aber Reed hat ein Geheimnis, das eine Liebe zwischen ihnen unmöglich macht. Und so tut er alles, um Charlotte auf Abstand zu halten – und scheitert dabei kläglich…

Meine Meinung:

Mittlerweile bin ich ein großer Fan von Vi Keeland und Penelope Ward. Ich freue mich auf jedes neue Buch der beiden. Deswegen musste ich auch unbedingt „Hate Notes“ lesen. Der Klappentext und das Cover haben mich einfach direkt angesprochen. Wenn man diese beiden Dinge kennt, erwartet man eine schöne, leichte Liebesromanze. Aber das Buch ist noch so viel mehr. Durch den emotionalen, bildlichen und fesselnden Schreibstil der beiden Autorinnen, waren meine Emotionen in einer Achterbahnfahrt gefangen. Ich konnte sogar ein paar Tränen nicht unterdrücken. Die Handlung ist sehr interessant aufgebaut. Die erste Hälfte ist sehr leicht und humorvoll, aber in der zweiten Hälfte wird die Atmosphäre etwas ernster und emotionaler. Diese beiden Teile fügen sich zu einem wunderbaren Buch zusammen.

Reed und Charlotte sind zwei vollkommen verschiedene Charaktere. Auf den erste Blick. Aber lernt man die beiden besser kennen, merkt man das in beiden noch so viel mehr steckt. Charlottes ganzes Leben ist zusammen gebrochen und sie leidet. Aber eine kleine Notiz hilft ihr und so fast sie wieder Mut und nimmt ihr Leben wieder in die Hand. Ich mag ihre humorvolle und liebeswürdige Art einfach so sehr. Sie hält Reed auf trapp und gibt ihm immer Kontra. Die Dialoge zwischen den beiden sind einfach oft zum schießen. Reed ist zu Beginn, ein sehr ernster Charakter der nicht mehr an die Liebe glaubt. Mir hat sein Denken das Herz gesprochen, aber ich konnte sein Handeln und warum er sich gegen die Liebe sperrt, wirklich gut verstehen. Aber Charlotte ist ein Mensch der nicht so leicht aufgibt. Neben diesen beiden Charakteren ist mir auch Reeds Großmutter sehr ans Herz gewachsen. Diese Frau ist einfach der Knaller und lässt nicht unversucht um die beiden zu verkuppeln. 

„Hate Notes“ hat mich wieder voll und ganz begeistern können. Die beiden Autorinnen, Vi Keeland und Penelope Ward, sind mittlerweile eins meiner absoluten Lieblingsduos. Wer romantische, humorvolle und emotionale Liebesromane mag, macht mit diesem Buch einfach nichts falsch. 

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom LYX Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.