Rezensionen

Rezension Haven Brotherhood: Wild & Sweet

Haven Brotherhood: Wild & Sweet von Rhenna Morgan 

  • Titel: Haven Brotherhood: Wild & Sweet 
  • Autor: Rhenna Morgan 
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 436 Seiten
  • ISBN: 978-3864953262
  • Preis: 14,99 €

Klappentext:

Hart leben, härter f*cken und ausschließlich den eigenen Regeln folgen: Dies sind die drei Prinzipien, an die sich die sechs Männer der Haven-Bruderschaft stets halten. Sie weigern sich, den Erwartungen der Gesellschaft zu entsprechen, und nehmen sich stattdessen, was und wen sie wollen.

Zeke Dugan ist kein Mann, der den bequemen Weg wählt. Als Unfallchirurg mag er einen Eid geleistet haben, aber er hat keine Skrupel, seine medizinischen Kenntnisse auch außerhalb des Krankenhauses zum Vorteil seiner Familie einzusetzen. All das ändert sich, als die schüchterne Gabrielle in sein Leben stolpert.

Motoren sind der Mechanikerin Gabrielle lieber als Männer. Nicht immer war ihr Leben so ruhig und wohlgeordnet, aber nun gibt ihr die Einsamkeit inneren Frieden. Als ein Einbruch in der Nachbarschaft sie dazu zwingt, ihr Schneckenhaus zu verlassen, hätte sie nie erwartet, dass ausgerechnet ein gefährlicher, großspuriger Unfallchirurg mehr als ihre äußeren Wunden heilt.

Zeke hält sich an keinerlei Regeln, und ist trotzdem genau das, was Gabrielle in ihrem Leben braucht. Er gibt ihr den wilden und kompromisslosen Schutz eines Mannes, der sein Eigentum brandmarkt und bewacht. Niemand darf Gabrielle verletzen – auch wenn er dadurch ausgerechnet die Männer, die sein Leben gerettet haben, in Gefahr bringt…

Meine Meinung:

Ich liebe, liebe, liebe die Haven Brotherhood Reihe. Neben Band vier „Tempted & Taken“ gehört jetzt auch „Wild & Sweet“ zu meinen absoluten Lieblingen. Das Cover finde ich wieder schön gewählt und passt perfekt zu den anderen Teilen der Reihe. Rhenna Morgan hat einfach einen Schreibstil der eine an das Buch fesselt, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Gerade in diesem Teil war der Schreibstil sehr emotional und tiefgründig. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich liebe es einfach in die Welt der Haven Brotherhood einzutauchen. Der Plot hat mir dieses Mal besonders gut gefallen. Er war sehr gut durchdacht, spannend und ich konnte die einzelnen Handlungen und Entscheidungen sehr gut nachvollziehen.

Dieses Mal ging es um Zeke und Gabrielle. Beide habe ich direkt ins Herz geschlossen. Sie waren beide so verschieden, haben sich aber doch super ergänzt. Wer kann schon zu einem Mann wie Zeke nein sagen? Er ist jemand, der weiß was er will und auch alles tut um dieses Ziel zu erreichen. Zeke ist zwar ein Alpha-Mann durch und durch, aber trotzdem hat er auch eine weiche und fürsorgliche Seite. Ich mochte es sehr, wie er mit Gabe umgegangen ist und sie aus ihrem Schneckenhaus gelockt hat.

Gabe ist eine junge Frau die in ihrem Leben schon viel durchgemacht hat. Sie leidet, wenn sie von zu vielen Menschen umgeben ist und fasst schwer vertrauen.  Zeke hilft ihr, gegen ihre Angst zu kämpfen und umwirbt sie langsam. Es war wirklich schön zu lesen und beschrieben, wie sich die beiden angenähert habe und wie sich beide entwickelt haben. Auch hat Anna gelernt, dass nicht immer alles schwarz und weiß ist, sonder das es oft auch verschiedene Graustufen gibt. 

„Wild & Sweet“ konnte mich absolut begeistern und ich freu mich schon auf die weiteren Bände der Reihe. Rhenna Morgan weiß einfach wie man ein gutes Buch schreibt. Wer die anderen Bände der Reihe mochte, wird auch diesen Teil lieben.

Ein Must-Read.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.