Rezensionen

Rezension Hunting Angel – lass uns spielen

Hunting Angel – lass uns spielen von J.S. Wonda

  • Titel: Hunting Angel – lass uns spielen
  • Autor: J.S. Wonda
  • Verlag: Selfpublisher 
  • Seiten: ca. 195 Seiten
  • ASIN: B07SVKMDR3
  • Preis: 0,99 €
  • Art: eBook

Klappentext:

EDEN

Man sollte nicht unbedingt den Mann erpressen, der einen für Sex bezahlen wollte, und dann denken, dass man damit ungeschoren davonkommt. Als wenig später der mysteriöse Fremde vor mir auftaucht und ein undurchsichtiges Spiel zu spielen beginnt, gehe ich darauf ein, denn ich brauche dringend Ablenkung. Dass er eine Waffe trägt und jedes seiner Worte eine Lüge ist, finde ich zu spät heraus.

Erst, als ich nicht mehr laufen kann.

Erst, als ich nicht mehr laufen will.

Erst, als er die Jagd auf mich eröffnet.

Kann ich ihm entkommen?

Will ich das?

Wir spielen ein Katz-und-Maus-Spiel. Ich bin der Böse, du bist die Maus. Eigentlich ist Jagen nicht mein Ding, denn ich bekomme immer, was ich will, doch bei dir ist es anders. Dein Versuch, mich täuschen zu wollen, ist so niedlich, dass ich gar nicht anders kann, als mir vorzustellen, was ich tun werde, sobald ich dich habe.

Dass du nebenbei versuchst, mehr über mich, meine Freunde und kriminellen Geschäfte herauszufinden, ignoriere ich mal, weil ich noch nicht will, dass du stirbst.

Oh, hast du etwa geglaubt, ich käme nicht hinter dein Geheimnis? Kein Problem, ich zeige dir gerne, was passiert, wenn man mich unterschätzt. Wir werden sehr viel Spaß haben.

Meine Meinung:

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt sehr gut zur Geschichte. Jane konnte mich auch hier wieder mit ihrem tollen Schreibstil fesseln. Das Buch ist definitiv dem Genre Dark Romance zuzuordnen und wer das nicht mag sollte lieber die Finger von dem Buch lassen, da es stellenweiße etwas heftig und gewalttätig zugeht. Aber allen anderen kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Es ist wieder alles vorhanden: tolle Protagonisten, Spannung und prickelnde Erotik. Jane hat einfach eine Talent dafür, ihren Figuren leben einzuhauchen. 

Die Story handelt von Ly Silver und Eden. Er ist der Jäger und sie ist der Engel der gejagt wird. Ly kennen wir ja schon aus der Trilogie Catching Beauty. Mir hat Ly dort schon sehr gefallen aber jetzt lernen wir ihn endlich etwas besser kenne und verstehen, da Hunting Angel aus seiner und Edens Sicht erzählt wird.

Gleich zu beginn lernen wir Angel kennen die als Escort arbeitet. Bei ihrem neuen Job gerät Sie in einen Hinterhalt, allerdings ist Eden nicht so unschuldig wie man denkt. Kurz danach trifft Eden auf Ly und die Geschichte, der beiden, nimmt ihren Lauf. Schon bei kennenlernen knistert es gewaltig zwischen den beiden, die sexuelle Anziehung ist auf jeder Seite spürbar. Leider ist Ly nicht der einzige der es auf Eden abgesehen hat. Da wäre noch ihre Ex Tyler und ein gewisser Galen Edwards. Trotz all den Problemen ist Eden ein sehr starker Charakter, mit allen Wassern gewaschen und nicht unterzukriegen. Ich mochte sie von Anfang an, auch wenn ich ein paar mal dachte: Mädchen was machst du da? Aber am Ende konnte man genau nachvollziehen, warum Eden ausgerechnet so gehandelt hat. 

Das wiedersehen mit Wres, C und Amber hat mir super gefallen. Wir erfahren ein bisschen wie es den dreien, nach Catching Beauty, geht.

Mit Hunting Angel – lass uns spielen hat Jane ein wunderbares Spin-off, der Catching Beauty Reihe, geschaffen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und bin schon sehr gespannt wie es mit Ly und Eden weitergeht.

Eine klare Leseempfehlung von mir.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir von J. S. Wonda als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.