Rezensionen

Rezension Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht

Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht von Carlton Mellick III

  • Titel: Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht 
  • Autor: Carlton Mellick III
  • Verlag: Festa Verlag
  • Seiten: 160 Seiten
  • ISBN: Ohne ISBN
  • Preis: 18,99 €

Klappentext:

Eine irre Liebesgeschichte, ebenso gruselig wie herzerwärmend.

Ethan ist in das seltsamste Mädchen der Schule verliebt. Die mit den Spinnen im Haar. Die, die sie Spiderweb nennen.

Obwohl sie alle anderen Kinder in der Schule abschreckt, hält Ethan Spiderweb für das süßeste Mädchen der Welt. Aber es gibt ein Problem: Jedes Mal, wenn sie starke Gefühle hat … nun ja … explodiert ihr Gesicht.

Je näher die beiden sich kommen, desto absonderlicher wird ihr Zustand…

Meine Meinung:

Ich habe noch nie ein Buch von Carlton Mellick III gelesen bzw. überhaupt irgendwas aus diesem Genre. Deswegen war ich auch besonders gespannt wie und ob mir das Buch gefallen wird. Nachdem lesen, kann ich sagen, dass dieses Buch mich absolut begeistert hat. Allein das Cover und dieser extrem geniale Titel hatten sofort meine Neugier geweckt. Beides absolute Eyecatcher. Der Schreibstil von Carlton Mellick III ist extrem fesselnd, irgendwie düster und bizarr. Das ganze Buch war eine Mischung aus Ekelszenen und zuckersüßen Liebesszenen. Und gerade diese Mischung sorgt dafür, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. 

Trotz der wenigen Seiten ist die Entwicklung der Figuren gut gelungen. Sie haben Tiefe, sind facettenreich und so schräg sie auch sind, man schließt sie doch alle ins Herz. Spiderweb hat für mich schon leicht psychotische Tendenzen mit einer starken Besessenheit, aber genau das macht sie auch irgendwie liebenswert. Die Beziehung zwischen ihr und Ethan ist nicht unbedingt gesund, aber der Autor schafft es, dass man mit den beiden Charakteren mitfiebert und auf ein Happy End hofft. Durch die Zeitsprünge wächst man auch mit Spiderweb und Ethan mit, sodass man das Verhalten und die Entscheidungen der beiden nachvollziehen kann.

„Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffe, explodiert dein verdammtes Gesicht“ ist ein absolut bizarres, ekliges und zuckersüßes Lesevergnügen zugleich. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen und ich werde mir jetzt definitiv noch die anderen Werke des Autors anschauen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der auch mal gerne etwas abseits der Norm liest.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Festa Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezensionen spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.