Rezensionen

Rezension Kellywood-Dilogie 1: V is for Virgin

V is for Virgin von Kelly Oram 

  • Titel: V is for Virgin
  • Autor: Kelly Oram 
  • Verlag: ONE Verlag
  • Seiten: 336 Seiten
  • ISBN: 978-3846600986
  • Preis: 12,90 €

Klappentext:

Val Jensen wird von ihrem Freund verlassen – weil sie mit dem Sex bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte über YouTube viral geht, wird sie unter dem Namen Virgin Val landesweit bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als schließlich Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Sänger der Boyband Tralse hat es sich nämlich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Womit Kyle allerdings nicht gerechnet hätte: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen…

Meine Meinung:

„V is for Virgin“ war mein erstes Buch von Kelly Oram. Ich bin mit recht wenigen Erwartungen an das Buch gegangen, was im Nachhinein auch gut war. Das Buch konnte mich leider nicht so wirklich begeistern. Im großen und ganzen ist es bestimmt ein tolles Buch, aber ich hatte immer das Gefühl, als wäre ich zu alt für die Story. Ich habe mich über Dinge aufgeregt bzw. war teilweise nur genervt. Dennoch hat mir der Schreibstil von Kelly Oram wirklich gefallen. Er war flüssig zu lesen und modern. Das Cover war für mich auch ein großer Pluspunkt, es ist einfach wunderschön gestaltet. Die Handlung hat mir grundsätzlich gefallen, aber es wurde recht schnell zu viel und teilweise auch ziemlich klischeehaft.

Mit den Charakteren hatte ich so meine Schwierigkeiten. Val mochte ich zu Beginn eigentlich recht gerne, aber sie hat leider im laufe der Handlung an Glaubwürdigkeit verloren. Für mich war sie nicht sonderlich greifbar. Allerdings war sie immer noch um einiges besser als Kyle Hamilton. Dieser Typ war einfach ein absolutes No-Go. Er war aufdringlich, egoistisch und ich habe nichts gefunden, was ich an ihm mögen könnte. Auch die Nebencharaktere sind nicht wirklich erwähnenswert.

„V is for Virgin“ konnte mich leider nicht überzeugen. Ich werde definitiv nicht weiter lesen. Ich habe zwischendrin auch schon mal überlegt ob ich es abbrechen soll, aber ich habe es dann doch durchgezogen. Fans von Kelly Oram werden das Buch wahrscheinlich mögen, aber ich weiß nicht genau ob ich von der Autorin noch ein anderes Buch lesen werde.

Von mir gibt es leider nur bedingt eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom One Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.