Rezensionen

Rezension L.O.V.E. 1: A single night

L.O.V.E. 1:  A single night von Ivy Andrews 

  • Titel: L.O.V.E 1: A single night
  • Autor: Ivy Andrews
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Seiten: 480 Seiten
  • ISBN: 978-3734108556
  • Preis: 12,99 €

Klappentext:

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist…

Meine Meinung:

Ivy Andrews ist für mich eine gänzlich neue Autorin. Nachdem ich den Klappentext gelesen und das wunderschöne Cover gesehen habe, musste ich das Buch unbedingt lesen. Gerade das Thema Modestudium und Designer gibt es nicht all zu oft. Für mich persönlich, war es etwas ganz neues. Ivy Andrews hat einen wunderschönen Schreibstil. Er ist flüssig, modern und sehr emotional. Die Ausdrucksweiße ist bildlich und gerade die Kostüme und die Kleidung war so gut und detailliert beschrieben, dass ich sie mir richtig gut vorstellen konnte. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch das Setting war passend gewählt und hat mir gefallen. Die Handlung war gut durchdacht und verständlich, diese hat mir auch, zu den meisten Teilen gefallen. Allerdings war die Dramatik am Ende nicht ganz ausgearbeitet. Letztendlich führen uns die ganzen 450 Seiten an diesen Punkt heran und dann war das Problem (was an sich passend und gut ausgewählt war) innerhalb zwei Seiten abgehandelt. Dieses hätte ich mir ausführlicher gewünscht. So wie es im Buch war, hätte man es auch weglassen können. Diese Übereilung hat dem Buch nicht gut getan. Dafür ziehe ich leider einen Stern ab. Aber der Anfang und der Mittelteil waren einfach wunderschön. Vor allem die ganzen Informationen rund um das Thema Mode waren sehr interessant.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie waren wunderbar ausgearbeitet, facettenreich und hatten Tiefe. Gerade die Mädels-WG um Libby war einfach der Knaller. Die Mädels muss man einfach mögen. Libby war mir direkt sympathisch und ich mochte ihren Ehrgeiz, ihren Mut und das sie nicht aufgeben hat. Das Knistern zwischen ihr und Jasper war auf immer zu spüren und die beiden ergänzen sich einfach. Ich habe auf jeder Seite mit den beiden mitgefiebert und konnte mir ein paar Mal auch das schmunzeln nicht verkneifen.

Nach dem mich „A single Night“, bis auf einen Punkt, wirklich begeistern konnte, freue ich mich jetzt sehr auf die weiteren Bände der Reihe. Denn Libbys Freundinnen haben auch ihr Happy End verdient. Wer schöne Liebesgeschichten und das Thema Mode mag, macht mit diesem Buch nichts falsch. Allein im Regal ist diese Buch auch ein absoluter Hingucker.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.