Rezensionen

Rezension Liebe kennt keine Grenzen 1: Blood and Ash

Blood and Ash von Jennifer L. Armentrout 

  • Titel: Blood and Ash
  • Autor: Jennifer L. Armentrout 
  • Verlag: Heyne Verlag 
  • Seiten: 672 Seiten
  • ISBN: 978-3453321410
  • Preis: 16,99 €

Klappentext:

Poppy ist eine Auserwählte. Wenn sie den Segen der Götter erhält, wird sie die Einzige sein, die ihre Heimat vor dem Angriff des Verfluchten Königreiches retten kann. So will es die Tradition. So will es das Gesetz. Das Leben einer Auserwählten ist einsam. Niemand darf sie ansehen, geschweige denn mit ihr sprechen oder sie berühren. Eines Tages wird der attraktive Hawke – mit den goldenen Augen, dem frechen Grinsen und den provokanten Sprüchen – Poppys Leibwache zugeteilt, und sie merkt, dass es in ihrem Leben so viel mehr geben könnte als nur ihr Amt. Dass sie ein Herz hat, eine Seele und die Sehnsüchte einer ganz normalen jungen Frau. Als an den Landesgrenzen die Schatten der Verfluchten immer drohender werden, muss Poppy sich zwischen Liebe und Pflicht entscheiden …

Meine Meinung:

Wahnsinnn… absoluter Wahnsinn. Was war das den bitte für ein absolut geniales Buch. Ein absolutes Jahreshighlight. Jennifer L. Armentrout hat sich mal wieder selbst übertroffen. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen und mittlerweile kaufe ich ihre Bücher blind. Von all ihren Büchern ist das mit Abstand ihre beste Reihe. Das Cover ist so toll, detailliert und absolut passend für die Handlung. Jennifer L. Armentrout hat einen grandiosen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, detailliert, einfach magisch und verdammt heiß. Ich konnte das Buch zu keiner Zeit aus der Hand legen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von der erste Seite an, ist man in dieser Welt gefangen. Ein absolut grandioses Worldbuildung, von dem man einfach nicht mehr loskommt. Die Welt rund um Masadonien, Solis und Antlantia ist so komplex, sodass es immer wieder neues zu entdecken gibt. Auch die verschiedenen Nationalitäten und Spezies sind einfach interessant. Die Handlung ist durchgehend spannend und es wird zu keiner Zeit langweilig, man fiebert regelrecht mit den Charakteren mit. Es war alles einfach so aufregend. Vampire, Werwölfe, Götter und noch so viel mehr… man kommt einfach nicht von dem Buch los. 

Die Charaktere sind unglaublich gut ausgearbeitet. Sie sind facettenreich, sehr komplex und sie haben alle ihre Ecken und Kanten. Poppy ist jemand, den man von der ersten Seite an ins Herz schließt. Sie ist ihr ganzes Leben klein gehalten worden, aber dennoch ist sie eine unglaublich mutige, kämpferische und liebeswürdige junge Frau. Sie gehört zu meinen Liebsten weiblichen Charakteren von Jennifer L. Armentrout. Ich liebe es, wie sie auf ihre Art rebelliert und sich nichts gefallen lässt. Besonders bei Hawke kennt sie keine Gnade. Hawke… mein Herz gehört ihm und er ist absolutes Bookboyfriend Material. Er ist absolut nicht auf den Mund gefallen, düster und geheimnisvoll. Die Chemie zwischen ihm und Poppy knistert von ihrer ersten Begegnung an. Beide halten sich gegenseitig ordentlich auf Trab und man hat das Gefühl, als würde man ein Tennismatch beobachten. Ich liebe, liebe, liebe es!!! Neben Poppy und Hawke gibt es noch so viele andere Charaktere, die ganze Handlung wunderbar ergänzen. Thawny, Vikter und Kieran muss man einfach lieben.

„Blood and Ash“ ist einer der besten Reihenauftakte die ich je gelesen habe. Eine Mischung aus genialen Dialogen, faszinierenden Charakteren, einer komplexen Handlung und einem Woldbuliding der Extraklasse. Wer Fantasy oder die Bücher von Jennifer L. Armentrout mag, sollte sich diese Reihe absolut nicht entgehen lassen.

Ein absolutes Must-Read!!

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!