Rezensionen

Rezension Liebe Mich! – Gefährlich

Liebe Mich! – Gefährlich von D.C. Odesza

  • Titel: Liebe Mich! – Gefährlich 
  • Autor: D.C. Odesza
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing
  • Seiten: 406 Seiten
  • ISBN: 978-1519629203
  • Preis: 10,89 €

Klappentext:

Miguel wird nach der Gefangennahme von Gabór die neue Führungsperson des Suyon-Kartells, auf das weitere Angriffe stattfinden. Während Gabór an dem genialen Plan seines Ausbruchs feilt – bemerkt er zu spät, direkt in die organisierte Falle des verfeindeten Kartells zu tappen. Odette hingegen gibt ihr Bestes, für Gabór wieder die Frau zu werden, die sie war. Aber wird es ihr gelingen? Wird sie das, was Esmond ihr angetan hat, überhaupt verarbeiten können? Als wären die Umstände nicht schon kompliziert genug, stellt Odette beim Wiedersehen mit Gabór fest, dass er nicht mehr der Mann ist, der er war. Denn er hat sich komplett verändert. Wieder ist er kalt, distanziert und rücksichtslos zu ihr, wie sie ihn kennengelernt hat. Waren all die Monate, in denen sie auf Gabór gewartet hat, völlig umsonst?

Meine Meinung:

Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet und passt optisch perfekt in die Reihe. In Band vier werden die Geschehnisse aus Band drei weitererzählt. Deswegen sollte man die Bücher auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge lesen. Die Handlung ist weiterhin spannend und sehr fesselnd. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Tages verschlungen.

Nachdem Miguel Odette aus den Händen von Esmond befreit hat und Gabór im Gefängnis sitzt, hat Odette mit den Geschehnissen in Esmonds Gefangenschaft zu kämpfen. Miguel, der jetzt das Kartell anführt, lässt nichts unversucht um ihr zu helfen. Doch die traumatischen Ereignisse sind nicht die einzigen Probleme. Odette macht eine Entdeckung die ihre Welt auf den Kopf stellt und  als Gabór aus dem Gefängnis fliehen kann, verliert er sein Gedächtnis und kann sich nicht mehr an Odette erinnern. Odette ist am Boden zerstört und hofft das all die Monate des Wartens nicht umsonst waren. Bekommen Odette und Gabór noch ihre Happy End?

Die Handlung wird in einem rasanten Tempo weitererzählt und ich habe die ganze Zeit mit Odette mitgefiebert und gebetet. Ich konnte ihre Handlungen in dieses Teil sehr gut nachvollziehen und hätte mich wohl nichts anders entschieden. Das Bucht zeigt uns auch, dass am nicht aus allem ein Geheimnis machen sollte. 

Miguel, Odette und Gabór sind drei sehr verschiedene Charaktere und doch harmonieren sie wieder perfekt miteinander. Odette hat sich im dritten Teil für Gabór entschieden und doch verbindet sie immer noch etwas mit Miguel. Ich bin eigentlich kein Fan von Dreiecksbeziehungen aber D.C. Odesza hat es geschafft, diese Beziehung gut darzustellen und am Ende geht es mit allen drei ganz anders aus, denn es tritt eine alte Bekannte in Miguels Leben.  Doch Odette und Miguel wird immer etwas besonderes Verbinden.

Die vierte Band der „Liebe Mich!“ Reihe konnte mich wieder sehr begeistern. Zwar hat dieser Band keine offenes Ende, doch es gibt noch ein weiteres Buch. Ich bin gespannt wie es mit Odette, Miguel und Gabór weitergehen wird. Wer ein Fan von Erotik Romance ist wird diese Reihe lieben.

Eine klare Leseempfehlung von mir . 

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor!