Rezensionen

Rezension London Rovers: Cathy und Tim

London Rovers: Cathy und Tim von Valerie Adam

  • Titel: London Rovers: Cathy und Tim
  • Autor: Valerie Adam
  • Verlag: Written Dream Verlag
  • Seiten: 306 Seiten
  • ASIN: B07Z5HWP8Z
  • Preis: 3,99 €

Klappentext:

Nachdem Catherine Stone mit ihrer Schwester Vivian nach London zurückgekehrt ist, begegnet sie nach Jahren ihrer ersten großen Liebe Tim O’Connor wieder – auf seiner Verlobungsfeier. Der erfolgreiche und attraktive Profi-Fußballer steht kurz vor seiner Hochzeit und ist damit absolut tabu für die junge Frau, die ihn nie ganz hat vergessen können.

Tim hingegen ist sich seiner Gefühle für die Braut sicher gewesen, bis Cathy plötzlich erneut in seinem Leben auftaucht. Ebenso wie seine Jugendliebe spürt er immer stärker, dass die Empfindungen von früher nie wirklich weggewesen sind. Tim fragt sich zunehmend, ob er das Richtige tut, wenn er seine Verlobte Emma heiratet, obwohl sein Herz für eine andere schlägt.

Schließlich können die zwei sich nicht länger gegen die gegenseitige Anziehungskraft wehren und geben ihr nach. Tim sagt die Hochzeit ab, um mit Cathy zusammen zu sein, aber diese möchte von einer Sekunde auf die nächste nichts mehr mit ihm zu tun haben.

Wieso will Cathy nichts mehr von ihm wissen? Was ist geschehen, dass sie sich von allen abschottet? Werden die beiden trotz der Steine, die ihnen das Schicksal in den Weg legt, doch noch zueinanderfinden? 

Meine Meinung:

Die Geschichte über Cathy und Tim ist mein erstes Buch aus der London Rovers Reihe. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Cover und Klappentext passen zur Handlung und haben sofort mein Interesse geweckt. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil war gut zu lesen, flüssig, sehr spannend und emotional. Die erotischen Szenen waren gut geschrieben und haben sich gut in den Plot eingefügt und nicht dominiert. 

Im Grunde kann man alle Bücher der Reihe für sich lesen, da sie jedesmal ein anderes Paar behandeln. Allerdings hat mir die Zeiteinteilung in dem Buch nicht so gut gefallen. Die Haupthandlung um Cathy und Tim hatte einen guten Zeitrahmen, aber da ich die anderen Bücher nicht kannte ging es mir mit den Paaren in diesem Buch (alle Bücher spielen teilweiße parallel) zu schnell. Zu Beginn dieses Buches konnte Vivian, Luke nicht leiden bzw. wollt ihn nicht sehen und vier Kapitel später hatten die beiden schon ihr Happy End. Ebenso mit Emma und Nick. Die Zeitlinie dieser Paare hat für mich nicht ganz auf die Zeitlinie von Cathys und Tims Handlungsstrang gepasst. Deswegen empfehle ich es die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. 

Aber das ist nur eine Kleinigkeit. die Haupthandlung hat mir sehr gut gefallen. Sie war kontinuierlich spannend und es gab immer wieder kleine Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte. Aber gerade Tim und Cathy als Charaktere waren mir sehr sympathisch. Die innere Zerrissenheit der beiden war authentisch und gut nachvollziehbar. Trotz Emma, konnten die beiden nicht von einander lassen und mir hat es sehr gut gefallen wie Tim Cathy nie aufgegeben hat. Er hat alles dafür getan um sie wieder an seiner Seite zu haben. Das Ende hat perfekt zur ganze Gesichte gepasst und das Buch gut abgerundet. 

Ich werde definitiv auch noch die anderen Teile lesen, da ich die Charaktere in diesem Buch sehr mochte. Ich habe mich permanent wie ein Teil der Geschichte gefühlt und habe mit Cathy mitgelitten. Die London Rovers waren mir einfach alle super sympathisch und Valerie Adam hat einen schönen Liebesroman mit Spannung und Emotionen geschrieben. Ich kann das Buch absolut jedem empfehlen.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Written Dreams Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder