Rezensionen

Rezension Luminous Club 3: Long for me – Versuchung

Long for me – Versuchung von Stacey Lynn

  • Titel: Long for me – Versuchung
  • Autor: Stacey Lynn
  • Verlag: Plaisir d´Amour Verlag
  • Seiten: 263 Seiten
  • ASIN: B08YRNV54M
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Rebecca

Ich habe gesehen, was passiert, wenn man einem Mann alles gibt. Das will ich nicht. Ich werde mein Herz nicht von irgendjemandes Faust zerquetschen lassen.

Doch dann änderte sich alles. Wegen ihm: Bennett Ashby – mein Chef. Ihn in Lederhosen und einer Peitsche in der Hand im Luminous Club zu sehen …

Verlange ich nach ihm? 

Mein Verstand sagt nein, aber mein Körper sagt etwas vollkommen anderes.

Bennett

Ich wusste, dass Rebecca Morales die perfekte Assistentin sein würde. Deshalb habe ich sie eingestellt.

Ich wusste nicht, dass die tägliche Arbeit mit ihr zu Versuchungen führen würde – sie zu unterwerfen, sie zu besitzen.

Als sie das Luminous betrat, wusste ich, dass ich geliefert war. Berufliches und Privates zu vermischen ist nie klug, aber wir waren uns einig: Was im Club passiert, bleibt im Club.

Nur eine Nacht, und am nächsten Morgen geht es zurück in den Alltag.

Außer, ich will nicht nur eine Nacht mit Rebecca. Ich will sie alle.

Meine Meinung:

„Long for me“ ist der dritte Teile der Luminous Reihe. Da mir die beiden Vorgänger wirklich gut gefallen haben, war ich sehr gespannt, wie Teil drei sein wird. Das Cover passt perfekt zu Band eins und zwei und es fängt die Handlung perfekt ein. Stacey Lynn hat einen wunderschönen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, detailliert, bildlich und verdammt heiß. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich war innerhalb eines Tages mit dem Buch durch. Die Handlung war gut durchdacht, nachvollziehbar und die Autorin verzichtet auf unnötiges oder übertriebene Drama. Die erotischen bzw. die BDSM-Szenen sind einfach nur heiß und ansprechend. Sie sind authentisch beschrieben und man muss sich beim lesen ein paar Mal Luft zu fächeln. Dennoch dominieren sie die Handlung zu keiner Zeit und fügen sich wunderbar ein.

Bennett ist ein Charakter, den man schon aus den vorherigen Teilen kennt und ich habe mich schon sehr darauf gefreut ihn endlich besser kennenzulernen.  Er war von der ersten Seite an greifbar und man hat seine Sehnsüchte und seine inneren Konflikte gut nachvollziehen können. Er ist zwar ein harter Dom, aber dennoch hat er auch eine Fürsorgliche Seite. Bennett weiß genau, wann und wie er sie einsetzten muss. Für seine Freunde ist er immer da und hilft wo er kann. Rebecca führt er langsam in die Welt des BDSM ein und er merkt schnell, dass er nicht nur eine Nacht mit ihr will. Rebecca ist am Anfang wenig begeistert von Bennett, aber je besser sie ihn kennenlernt, desto mehr merkt sie, dass noch so viel mehr in ihm steckt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war sehr schön und in einem guten Tempo beschrieben. Die Anziehungskraft war auf jeder Seite spürbar. Auch die wiederkehrenden Nebencharaktere bzw. Pärchen aus den anderen Bänden war ein schönes Highlight. Sie haben die Handlung gut abgerundet.

„Long for me“ war ein schöner dritter Band dieser Reihe. Wer „Dominate me“ und „Crave me“ mochte, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Auch Fans von BDSM Romance kommen hier definitiv auf ihre Kosten.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.  

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom Plaisir d´Amour Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.