Rezensionen

Rezension Marked Man 1: In seinen Augen

Marked Man 1: In seinen Augen von Jay Crownover

  • Titel: Marked Man 1: In seinen Augen
  • Autor: Jay Crownover
  • Verlag: beHEARTBEAT
  • Seiten: 433 Seiten
  • ASIN: B082WJ8Q1Q
  • Preis: 6,99 €

Klappentext:

Manchmal ziehen sich Gegensätze eben nicht nur an. Manchmal prallen sie aufeinander. Und manchmal sprühen zwischen ihnen die Funken.

Medizinstudentin Shaw ist in „Bad Boy“ Rule verliebt, seit sie denken kann. Dabei weiß sie selbst, wie unvernünftig das ist. Es gibt niemanden, der schlechter zu ihr passen würde. Wann immer sie aufeinandertreffen, schweigen sie sich entweder an oder liegen sich in den Haaren. Bis zu dem einen Abend, an dem sich alles ändert.

Meine Meinung:

„In seinen Augen“ ist der erste Teil der Marked Man Reihe. Die neuen Cover gefallen mir um einiges besser als die alten. Sie sind jetzt einfach passender. Sowohl das Cover, als sich der Klappentext haben meine Neugierde geweckt und ich wusste, diese Reihe muss ich lesen. Nachdem ich jetzt Band eins beendet habe, muss ich sagen, dass dieser Teil mir wirklich gut gefallen hat. Da dies auch mein erstes Buch von Jay Crownover ist, war ich sehr gespannt wie diese Autorin schreibt. Den Schreibstil mochte ich wirklich gerne. Er ist leicht zu lesen, sehr emotional und verdammt heiß. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Das Drama war nicht zu übertrieben und auch die Klischees haben sich in Grenzen gehalten. Die erotischen Szenen waren heiß und ansehnlich geschrieben. Sie fügen sich wunderbar in den Plot ein, ohne diesen zu dominieren.

Die Charaktere haben mir super gefallen. Sie waren komplex, facettenreich und sie hatten ihre Ecken und Kanten. Man muss sie einfach ins Herz schließen. In Band eins geht es um Shaw und Rule. Beide kennen sich schon seit Jahren und Shaw ist auch genauso lang in Rule verliebt. Die Anziehung zwischen den beiden war sehr schön und nachvollziehbar beschrieben. Rule ist ein tättowierter Bad Boy, der sich nichts gefallen lässt und auch nicht wirklich viel von Beziehungen hält. Aber nachdem er Shaw endlich als Frau wahrnimmt, fühlt er sich vom ersten Augenblick an zu ihr hingezogen. Rule und Shaw sind zwei absolute Gegensätze. Er ist leicht reizbar, sehr unabhängig und er lebt sein Leben ohne sich zu scheren, was andere von ihm denken. Shaw versucht es immer allen, besonders ihren Eltern, recht zu machen, sie ist fleißig, zurückhaltend und etwas schüchtern. Die beiden sind einfach so toll zusammen.

Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und kamen nicht zu kurz. Ich freue mich schon auf die Geschichte der anderen Jungs.

„In seinen Augen“ war ein wunderschönes und emotionales Buch, was mich von der ersten Seite gefesselt hat. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe dieses an einem Tage verschlungen. Beim lesen habe ich mich direkt wohlgefühlt und jetzt freue ich mich schon auf die weiteren Bände. 

Von mir gibt es ein klare Leseempfehlung.

.

Die Rechte an den Covern liegen beim jeweiligen Verlag/Autor! Dieses Buch wurde mir vom beHEARTBEAT Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Alle Rezension spiegeln meine ehrliche Meinung wieder.